Weitere Artikel
  • 02.06.2010, 17:07 Uhr
  • |
  • Darmstadt / Südhessen
  • |
  • 0 Kommentare
Tolle Spendenaktion

41.500 Euro für soziale Einrichtungen

Weil jeder zweite Merck-Mitarbeiter freiwillig auf die Centbeträge seiner Gehaltsabrechnung verzichtet, haben nun 15 gemeinnützige Organisationen aus Darmstadt und Umgebung 41.500 Euro zur Unterstützung ihrer sozialen Arbeit erhalten.

Dass auch geringe Geldbeträge in Summe viel Gutes bewirken können, haben die Mitarbeiter des Darmstädter Pharma- und Chemieunternehmen Merck erneut unter Beweis gestellt. Die sogenannte Restcent-Aktion bei Merck geht auf die Idee eines Mitarbeiters aus dem Jahre 1989 zurück: Er regte an, freiwillig auf die Beträge hinter dem Komma der Gehaltsabrechnung zu verzichten, sie abbuchen und sozialen Zwecken zukommen zu lassen. Die Geschäftsleitung war von der Idee begeistert und sagte zu, die jeweiligen Beträge am Ende des Jahres zu verdoppeln. Seit der Einführung der Aktion vor 21 Jahren kamen rund 575.000 Euro zusammen; insgesamt 86 Organisationen und Vereine aus Südhessen konnten davon profitieren. „Mittlerweile beteiligt sich die Hälfte aller Darmstädter und Gernsheimer Mitarbeiter an der Restcent-Aktion“, freut sich Dirk Sulzmann, Leiter Umfeldbeziehungen bei Merck.

Von den nun ausgezahlten Spendengeldern gehen 10.000 Euro an den Bund der Deutschen Katholischen Jugend Darmstadt. Das Geld ist ein wichtiger Zuschuss zur Anschaffung eines Zeltes für den Kinderzirkus Datterino, der in den Sommerferien Kinder- und Jugendzirkuswochen veranstaltet. Von den 6.000 Euro, die der Malteser Hilfsdienst empfängt, gehen 5.000 an die „Malteser Migranten Medizin“ am Marienhospital Darmstadt, die die medizinische Versorgung mittelloser, nicht krankenversicherter Patienten gewährleistet. Und 1.000 Euro sind für die Qualifizierung einer hauptamtlichen Mitarbeiterin bestimmt, die im Hospizdienst und der Palliativberatung des Malteser Hilfsdienstes arbeitet.

Der Verein Wildwasser Darmstadt, eine Fachberatungsstelle gegen sexuelle Gewalt, erhält 4.000 Euro für ein Projekt, mit denen Veranstaltungen für Eltern sowie Pädagogen an Kindertagesstätten zum Thema Angstbewältigung und Zivilcourage finanziert werden können. Über 3.500 Euro darf sich die DLRG Biblis freuen: Damit wird die Neuanschaffung eines Rettungsbootes mitfinanziert.

Jeweils 3.000 Euro gehen an den Förderverein der Kita Wurzel in Darmstadt, die Katholische Kindertagesstätte St. Franziskus in Heppenheim und die Notfallseelsorge des Evangelischen Dekanats Darmstadt. Der Förderverein kann sich davon zwei Markisen zum Sonnenschutz der Kindertagesstätte anschaffen, die Kindertagesstätte St. Franziskus will ein Spielhaus errichten, und die Notfallseelsorge benötigt für ihre Helfer neue Einsatzjacken.

Auf der Empfängerliste stehen außerdem zwei Hospizvereine: Der Evangelische Hospizverein Darmstadt erhält 2.000 Euro für die Öffentlichkeitsarbeit und der Ökumenische Hospizverein Groß-Umstadt 1.000 Euro für die Ausstattung eines Mehrzweckraumes.

Mit jeweils 1.500 Euro wird der Förderverein Grundschule Astrid Lindgren in Darmstadt und der Kunterbunt Sozialverein in Bobenheim-Roxheim bedacht. Der Förderverein will damit einen Betreuungsplatz finanzieren, mit dem Kindern in Notsituationen geholfen werden kann. Der Kunterbunt Sozialverein kann zehn Betten für den Kindergarten anschaffen.

Drei Organisationen erhalten schließlich je 1.000 Euro aus dem Spendentopf: Der Evangelische Kindergarten der Luthergemeinde in Griesheim darf sich über einen Zuschuss für ein neues Klettergerüst freuen; die Krabbelstube Zwergnasen in Darmstadt möchte ihren Schlafraum mit Teppichen ausstatten; und die Regionalgruppe Darmstadt der „Ingenieure Ohne Grenzen“ will mit dem Geld fünf Solarkocher als Bildungsmaßnahme bauen.

(Tina Meyer)


 


 

Darmstadt
Katholische Kindertagesstätte
Merck-Mitarbeiter
Förderverein
Organisationen
Geld
Gehaltsabrechnung
Kunterbunt Sozialverein
Restcent-Aktion
Merck-Gruppe
Merck-Darmstadt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Darmstadt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: