Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Personalwechsel

Hessische Piratenpartei wählt neuen Vorsitzenden

(bo/ddp-hes). Der Vorsitzende des hessischen Landesverbands der Piratenpartei, Jürgen Erkmann, wird beim Landesparteitag am Wochenende (14./15. November) nicht mehr für sein Amt kandidieren.

Vor der Versammlung im nordhessischen Frankenau im Kreis Waldeck-Frankenberg sagte der 40 Jahre alte IT-Berater im ddp-Interview: «Das Amt nimmt viel Zeit in Anspruch. Diese Zeit habe ich im nächsten Jahr nicht mehr.» Erkmann stand dem Landesverband seit Februar vor, zuvor war er stellvertretender Vorsitzender. Der neue Vorstand soll am Sonntag gewählt werden.

Einen großen Teil des Parteitags werde die organisatorische Neustrukturierung des Landesverbands einnehmen, sagte Erkmann und fügte hinzu: «Wir sind seit vorigem November um fast 700 Prozent gewachsen. Daran müssen die Strukturen angepasst werden.» In der Satzung solle unter anderem das Prinzip der Basisdemokratie noch stärker als bisher verankert werden. Die Zahl der Mitglieder der Piratenpartei liege derzeit bei rund 700.

Erkmann sagte, das Jahr 2009 sei sehr erfreulich verlaufen. Dass man bei der Bundestagswahl in Hessen 2,1 Prozent der Stimmen erhalten habe, sei mehr gewesen als erwartet.

Auf inhaltlicher Ebene rechnet Erkmann mit einer Betonung von Bildung als «Kernthema» der Piratenpartei. «Der Weg weg von einer Produktivgesellschaft hin zu einer Wissensgesellschaft bringt mit sich, dass nur bestehen können wird, wer hohe Bildung besitzt», sagte er. In Hessen erwarte er wegen der CDU-geführten Landesregierung jedoch einen Rückschritt. «Hessen ist doch ein reiches Land«, sagte er. »Im Bildungsbereich einzusparen, ist genau der falsche Weg. Die Investitionen in Schulen und Hochschulen müssen steigen.»

 Erkmann forderte, dass Universitäten von Kosten entlastet werden müssten, etwa indem Dissertationsarbeiten frei zugänglich und nicht mehr bei Fachverlagen publiziert würden. «Würde wie in den USA das »open access«-Prinzip bei Fachpublikationen gelten, könnten hessische Universitäten jährlich sechsstellige Beträge an Lizenzgebühren einsparen», sagte Erkmann.

(Redaktion)


 


 

Erkmann
Vorsitzende
Landesverband
Piratenpartei
November
Bildung
Amt
Hessen
Weg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Erkmann" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: