Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Marktkommentar Aktien Helaba

Asiatische Börsen nach positiven US-Vorgaben im Plus; US-Ölpreis steigt über 80 USD

Die Aktienmärkte in den USA haben gestern kräftige Gewinne erzielt. Dafür verantwortlich waren unter anderem positive Konjunkturzahlen und erfreuliche Nachrichten vom weltgrößten Netzwerkausrüster Cisco.

 Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe fiel auf den niedrigsten Stand seit zehn Monaten. Zudem gab es freundliche Umsatzzahlen aus dem Einzelhandel und ein starkes Umsatzwachstum bei Cisco sorgte für gute Stimmung. Der Dow Jones Index der Standardwerte legte um 2,1 % und schloss knapp oberhalb der Marke von 10000 Punkten. Der breiter gefasste S&P500 erhöhte sich um 1,9% auf 1066 Punkte. Heute steht die die Veröffentlichung des USArbeitsmarktberichts im Mittelpunkt des Interesses. Die Vorgaben sind uneinheitlich.

Während die Beschäftigungskomponente des ISM-Industriesektors mit dem Sprung über die Expansionsschwelle auf der positiven Seite überraschte, hat sich die entsprechende Komponente des Dienstleistungssektors überraschend abgeschwächt. In Verbindung mit dem ADP-Report, der einen Stellenabbau von 203 Tsd. anzeigt und trotz der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die mit Werten über 500 Tsd. noch immer hoch sind, dürfte es beim offiziellen Arbeitsmarktbericht zu keiner positiven Überraschung kommen. Die Konsensschätzung eines Jobabbaus von 175 Tsd. könnte sogar leicht enttäuscht werden. Erwartungen einer Leitzinswende sollten sich davon nicht ableiten lassen.

Solange der Stellenabbau anhält, wird es nicht zu einem geldpolitischen Strategiewechsel kommen. Am Mittwoch hat die US-Notenbank klar gemacht, dass sie an der außergewöhnlich expansiven Geldpolitik vorerst festhält. Offensichtlich wollen die Währungshüter verhindern, dass es zu frühzeitigen Leitzinsspekulationen kommt. In diesem Fall würde das Renditeniveau steigen, wodurch die Erholung der US-Wirtschaft in Gefahr geraten könnte. Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag Gewinne erzielt. Unterstützend wirkten unter anderem die Aussagen von EZB-Präsident Trichet, der sich bezüglich der Entwicklung der USWirtschaft verhalten optimistisch äußerte.

Die jüngsten Daten würden auf eine Beschleunigung des Wachstums im zweiten Halbjahr hindeuten. Der Dax konnte seine anfängliche Schwäche abschütteln und bis zum Handelsschluss 0,7 % auf 5480 Punkte zulegen. Der Stoxx50 legte um 0,6 % auf 2434 Zähler zu. Von konjunktureller Seite stehen heute die deutschen Auftragseingänge zur Veröffentlichung an. Die globale Erholung der Industrienachfrage hat in den vergangenen Monaten einen spürbaren Auftragszuwachs impliziert. Auch für September wird ein neuerliches Plus erwartet. Im Vorfeld des US-Arbeitsmarkberichts dürfte der Einfluss auf den Aktienmarkt aber gering sein. Insgesamt hat sich die technische Verfassung des Dax stabilisiert. Anzeichen für eine weitreichende Erholung gibt es aber nicht. Erste Widerstände lokalisieren wir bei 5512 und bei 5597. Unterstützungen sind bei 5356, 5312 und 5280 Punkte anzutreffen.

Quelle: Helaba

(Redaktion)


 


 

Punkte
Erholung
Aktienmarkt
Arbeitsmarktbericht
Dax
Plus
Vorgaben
Veröffentlichung
Monaten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Punkte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: