Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Atomkraft

Biblis B geht zum Probebetrieb wieder ans Netz

(bo/ddp-hes). Der Reaktorblock B des Atomkraftwerks im südhessischen Biblis läuft seit Donnerstag im Probebetrieb.

Sollten die mehrtägigen Tests keine Mängel an der Technik aufzeigen, werde der Reaktor nach fast zehn Monaten Revision wieder regulär mit voller Kraft ans Netz gehen, sagte eine Sprecherin des AKW-Betreibers RWE Power am Donnerstag. Die Revision habe rund 142 Millionen Euro gekostet. Block A, Deutschlands ältester Atomreaktor, soll nach derzeitigen Plänen in der ersten Januarhälfte 2010 wieder hochgefahren werden.

Im Zuge der nun anstehenden Tests bei verschiedenen Laststufen ist vom Biblis-Betreiber auch eine Trennung der Anlage vom Stromnetz vorgesehen. Mit diesem Versuch würden die Schutz- und Regeleinrichtungen untersucht, nachdem die Komponenten an der Schnittstelle zwischen Kraftwerk und Netzanbindung verbessert worden seien, erklärte die RWE-Sprecherin.

Nach Angaben von RWE Power umfassten Nachrüstung und Modernisierung von Biblis B mehr als 16 000 einzelne Arbeiten. Unter anderem wurden demnach Rohrleitungen und Halterungen verstärkt, elektrotechnische Komponenten verbessert und Zulaufleitungen für das Nebenkühlwassersystem ausgetauscht. Eingebaut worden seien eine Sumpfsiebrückspülung und engmaschigere Sumpfsiebe, um die Sicherheitsreserven für den Fall eines großen Kühlmittelverlusts zu erhöhen. Dieser Fall sei aber «äußerst unwahrscheinlich», sagte die RWE-Sprecherin.

(Redaktion)


 


 

RWE-Sprecherin
Probebetrieb
Netz
Biblis
Donnerstag
Tests
Atomkraft
Atomstrom

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "RWE-Sprecherin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: