Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Spektakuläre Protestaktion

Protest der Globalisierungsgegner an der Frankfurter Börse

(bo/ddp-hes). Mit einer spektakulären Protestaktion haben Globalisierungsgegner am Montag in der Deutschen Börse für Unruhe gesorgt. Etwa 25 Aktivisten hängten ein Transparent mit der Aufschrift «Finanzmärkte entwaffnen - Mensch und Umwelt vor Shareholder-Value» vor die DAX-Kurstafel, wie die Sprecherin der Anti-Globalisierungsorganisation Attac, Frauke Distelrath, mitteilte.

Die Demonstranten hätten an einer Börsenführung teilgenommen und seien über die rund drei Meter hohe Brüstung der Besuchergalerie geklettert. Neben diversen Bannern, die sie über die Empore hängten, warfen sie Flugblätter auf das Parkett. Das Sicherheitspersonal konnte die Aktion nach wenigen Minuten beenden und die Unruhestifter abführen.

Attac fordert angesichts der globalen Finanzmarktkrise eine
Finanztransaktionssteuer auf europäischer Ebene sowie eine
Sonderabgabe auf Vermögen. Das «Casino» gehöre geschlossen, betonte
Distelrath.

(rheinmain)


 


 

Börse
Protest
Globalisierungsgegner
Frankfurt am Main

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Börse" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: