Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Börse, 22. Juni

Deutscher Aktienmarkt startet schwächer

(bo/ddp.djn). Der deutsche Aktienmarkt ist am Dienstag mit Verlusten in den Handel gestartet. Der Leitindex DAX sank bis 9.15 Uhr um 0,4 Prozent auf 6267 Punkte.

Der MDAX reduzierte sich um 0,6 Prozent auf 8464 Zähler und der TecDAX fiel um 0,5 Prozent auf 785 Punkte. Händler verwiesen zur Begründung auf die schlechten Vorgaben aus den USA und die zuletzt stark gestiegenen Kurse in Deutschland.

Der Euro wurde am Morgen zu 1,2320 Dollar gehandelt, nachdem die
Europäische Zentralbank am Montag einen Referenzkurs von 1,2391
Dollar festgestellt hatte. Im Fokus steht Beobachtern zufolge weiter
die Politik der chinesischen Zentralbank. Sie hat nach der
Entscheidung vom Wochenende, das Wechselkurssystem flexibler zu
gestalten, am Dienstag eine deutliche Aufwertung der Landeswährung
zugelassen.

Stärkster Verlierer im DAX waren Infineon mit einem Abschlag von
1,4 Prozent auf 5,23 Euro. Commerzbank fielen um knapp 1,4 Prozent
auf 6,08 Euro zurück. Deutsche Bank reduzierten sich um 1,1 Prozent
auf 49,77 Euro. Gesucht waren auf der anderen Seite vor allem
Deutsche Lufthansa mit einem Plus von 1,2 Prozent auf 11,86 Euro.
Fresenius Medical Care verbesserten sich um 0,5 Prozent auf 44,21
Euro.

In der zweiten Reihe führten Hugo Boss die Verlierer mit einem
Minus von 2,8 Prozent auf 34,02 Euro an. TUI fielen um 1,4 Prozent
auf 7,95 Euro. Auf den Einkaufszetteln der Anleger standen hingegen
vor allem Stada mit einem Plus von 1,9 Prozent auf 29,93 Euro.
Fraport verbesserten sich um 0,6 Prozent auf 37,11 Euro.

Im TecDAX fielen Dialog Semiconductor um 3,7 Prozent auf 9,80 Euro
und verzeichneten damit die stärksten Verluste. SMA Solar gaben 2,2
Prozent auf 88,63 Euro nach. Auch andere Solarwerte wie Centrotherm,
und Solarworld notierten deutlich leichter. Gegen den Trend setzten
sich hingegen Phönix Solar mit einem Plus von 1,5 Prozent auf 31,28
Euro.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Prozentauf
Plus
Punkte
TecDAX
Deutsche Bank
Dienstag
Zentralbank
Verluste
MDAX

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Prozentauf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: