Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Finanz-News
Weitere Artikel
Rahmenvertrag

Commerzbank und Sberbank of Russia unterzeichnen Vertrag für Exportfinanzierungen

Die Commerzbank AG und Sberbank of Russia haben einen Rahmenvertrag zur Bereitstellung von mittel- und langfristigen Finanzierungen für Investitionsgüterlieferungen sowie zugehörige Dienstleistungen an russische Abnehmer in Höhe von 250 Mio. EUR geschlossen.

Im Rahmen dieses Vertrages können deutsche Exporte sowie Lieferungen aus anderen OECD-Staaten gegen Exportkreditgarantien von EULER HERMES bzw. der jeweiligen nationalen Exportkreditversicherer finanziert werden.

Stefan Böhlich, Head of Structured Export & Trade Finance, Commerzbank, bezeichnete den Kreditvertrag als "bedeutende Kooperationsvereinbarung der beiden marktstärksten Unternehmenskreditfinanzierer Deutschlands und Russlands" sowie als "einen substantiellen Beitrag zur Förderung von Innovation und Diversifizierung der russischen Wirtschaft". Andrey Ivanov, Head of Trade & Export Finance and Financial Institutions der Sberbank, sagte: "Diese Kooperationsvereinbarung ist ein wichtiger Impuls für die weitere Entwicklung des Handels zwischen Russland und Deutschland sowie weiteren Mitgliedsländern der OECD. In einem Umfeld zunehmender Nachfrage nach langfristigen Investitionsfinanzierungen zu gleichzeitig konkurrenzfähigen Konditionen stellen diese Finanzierungen eine Erweiterung unserer Produktpalette abgestimmt auf die Bedürfnisse unserer Kunden dar."

Beide Bankenvertreter verwiesen auf diverse Liefergeschäfte, die unter dem neuen Rahmenvertrag in Kürze finanziert werden sollen.


(Redaktion)


 


 

Sberbank
Russland
Kooperationsvereinbarung
Head
Rahmenvertrag
Finanzierungen
Investitionsfinanzierungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sberbank" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: