Weitere Artikel
Rechtstipp

Wohngebäudeversicherung will Nachweis für Schadenszahlung

(bo/dapd). Wer von seiner Wohngebäudeversicherung vollen Schadensersatz für ein abgebranntes Gebäude haben will, muss das Gebäude auch wiederherstellen.

Die geplante Wiederherstellung muss der Versicherte dabei beweisen, wie eine Entscheidung des Landgerichts Köln zeigt.

Erforderlich ist deshalb unter anderem, dass ein Bauvertrag mit einem leistungsfähigen Unternehmer abgeschlossen wurde und die Möglichkeit der Rückgängigmachung des Vertrags kaum möglich ist, sodass Manipulationen des Versicherten ausgeschlossen sind. Kritisch sah das Gericht eine Klausel im Bauvertrag, die dem Versicherten als Auftraggeber umfangreiche Kündigungsrechte zugesteht, ohne dass er eine angemessene Vertragsstrafe zahlen muss. Das Gericht wies darauf hin, dass die Wiederherstellung des Gebäudes wirklich gesichert sein muss, was mit einer weiten Rücktrittsklausel nicht der Fall ist.

(dapd )


 


 

Versicherte
Gebäude
Rechtstipp Wohngebäudeversicherung
Bauvertrag
Vertrags
Wiederherstellung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Versicherte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: