Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell
Weitere Artikel
Rewe-Initiative

Weihnachtszeit ist "Doppelt Gut"-Zeit

Im Rahmen der REWE Nachhaltigkeitsinitiative "Gemeinsam Gutes tun" startete REWE im September 2010 die Aktion "Doppelt Gut" in Kooperation mit der Deutschen Krebshilfe.

Mit Erfolg: Bereits im Oktober dieses Jahres konnten die ersten 10.000 Euro an Spenden aus dem Verkauf des Mehrkornbrotes "Doppelt Gut" an die Deutsche Krebshilfe übergeben werden. Bis heute wurden bereits über 65.000 Brote für den guten Zweck verkauft. Von jedem verkauften Brot gehen 15 Cent an die Deutsche Krebshilfe. "Mit dem Kauf dieses ballaststoffreichen Brotes können Sie sich selbst und anderen etwas Gutes tun", so Dr. Martin Küssner von der REWE. "Wir würden uns freuen, wenn unsere Kunden gerade jetzt zur Weihnachtszeit tatkräftig dazu beitragen, dass wir in diesem Jahr noch einmal eine stolze Summe spenden können."

Neben der Unterstützung krebskranker Menschen durch REWE wird künftig auch die Vermittlung von Präventionsbotschaften einen hohen Stellenwert im Rahmen der Kooperation einnehmen. So sind für 2011 gemeinsame Aktionen von REWE und der Deutschen Krebshilfe geplant, bei denen die REWE-Kunden alltagstaugliche Tipps für eine gesunde Lebensweise und nützliche Informationen zur Krebs-Früherkennung erhalten. "Der Verkauf des 'Doppelt Gut'-Brots ist eine ganz wichtige und beispielhafte Aktion für unsere Arbeit", sagt Gerd Nettekoven, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krebshilfe. "Wir danken der REWE herzlich für dieses besondere Engagement und freuen uns auf weitere gemeinsame Aktionen im Jahr 2011."

Jährlich erkranken in Deutschland etwa 450.000 Menschen neu an Krebs. Experten rechnen aufgrund der demographischen Entwicklung in Deutschland damit, dass die Krebs-Neuerkrankungen bis 2050 um fast 30 Prozent ansteigen könnten - auf 580.000 pro Jahr. Eine gesunde Lebensweise ist die beste Möglichkeit, einer Krebserkrankung aktiv vorzubeugen: Nichtrauchen, regelmäßige körperliche Bewegung, gesunde Ernährung sowie ein vorsichtiger Umgang mit der UV-Strahlung senken das individuelle Krebsrisiko deutlich. Nach Einschätzung von Experten lassen sich so zwei Drittel aller Krebserkrankungen vermeiden.

Die Deutsche Krebshilfe ist seit 36 Jahren aktiv im Kampf gegen den Krebs. Mit zahlreichen Förderprojekten setzt sich die gemeinnützige Organisation dafür ein, dass die Heilungschancen verbessert und die Versorgung von Krebs-Patienten optimiert wird. Darüber hinaus ist die Aufklärung über Möglichkeiten der Krebs-Prävention ein wichtiger Baustein der Arbeit der Deutschen Krebshilfe. Die Deutsche Krebshilfe finanziert ihre Aktivitäten ausschließlich aus privaten Zuwendungen. Öffentliche Mittel stehen ihr nicht zur Verfügung. Die Kontonummer der Deutschen Krebshilfe lautet: 82 82 82 bei der Kreissparkasse Köln (BLZ 370 502 99). Weitere Informationen zum Thema gibt es unter www.krebshilfe.de.

(dapd )


 


 

Deutsche Krebshilfe
REWE
Aktion
Krebs-Neuerkrankungen
Experten
Kooperation
Deutschland

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsche Krebshilfe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: