Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Rhein-Main-Verkehrsbund

Frankfurts Oberbürgermeister neuer RMV-Vorsitzender

Der Aufsichtsrat des RMV hat Peter Feldmann einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der Oberbürgermeister sieht seine neue Aufgabe als Chance, mit neuen Impulsen am Standort-Faktor Mobilität mitzuwirken. Stellvertreter wurde der seit 2006 dem Aufsichtsrat angehörende Landrat Ulrich Krebs.

Feldmanns erstes Projekt – das Mieterticket

Gemeinsam mit der Wohnungsbaugesellschaft AGB Frankfurt Holding will der neue Vorsitzende den Anwohnern des Riedbergs ein besonderes Angebot machen. Mit günstigen Konditionen untermauert er, wie untrennbar Mobilität und Wohnen miteinander verbunden sind. Die Kunden bezahlen lediglich einen Monat des dreimonatigen Schnuppertickets. Die übrigen Kosten übernehmen RMV und die AGB Holding.

Begleitende Marktforschung

RMV und AGB begleiten das Angebot mit einer Beobachtung. Im Fokus sollen dabei die Akzeptanz der Kunden und die Wirtschaftlichkeit des Projekts stehen. Fallen die Ergebnisse positiv aus, soll das Programm auf weitere Regionen Frankfurts ausgeweitet werden. Eine Erweiterung um Car-Sharing und Leihfahrräder wird derzeit erörtert.

Unterstützung moderner Familien

Der Aufsichtsrat plant, Mitnahmeregelungen besser an moderne Familienstrukturen anzupassen. Die Unterscheidung zwischen eigenen und fremden Kindern erachtet man an der Spitze als nicht mehr zeitgemäß. Sie fällt künftig weg. Die Begrenzung auf eine bestimmte Anzahl von Kindern wird ebenfalls aufgehoben. Ein Erwachsener kann mit einer Monats- oder Jahreskarte des RMV nach 19 Uhr und am Wochenende beliebig viele Kinder und 14 Jahren mitnehmen.

(Christian Weis)


 


 

RMV
Vorsitzende
Projekt
Wochenende

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kinder" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: