Weitere Artikel
Prognosen

Rhön-Klinikum setzt Wachstumskurs fort

(bo/dapd). Der private Krankenhausbetreiber Rhön-Klinikum sieht sich nach Ablauf der ersten neun Monate 2010 "voll auf Kurs" und bekräftigt seine Prognose für das Gesamtjahr.

Das Nettoergebnis betrage voraussichtlich 145 Millionen Euro, nach 131,7 Millionen Euro im Vorjahr, teilte der MDAX-Konzern aus Bad Neustadt an der Saale am Donnerstag mit. Die Umsatzschätzung für 2010 präzisierte das Unternehmen auf 2,55 Milliarden Euro, nach bisher rund 2,6 Milliarden Euro. 2009 waren Einnahmen in Höhe von 2,3 Milliarden Euro verbucht worden.

Patientenzahlen, Umsatz und Ergebnis hätten sich im bisherigen Jahresverlauf sehr erfreulich entwickelt, hieß es in dem am Donnerstag vorgestellten Zwischenbericht. In den ersten neun Monaten seien in dem Verbund von 54 Kliniken und 31 medizinischen Versorgungszentren insgesamt mehr als 1,5 Millionen Patienten behandelt worden, 13,3 Prozent als im Vorjahr.

Der Umsatz wuchs um 10,5 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro. Unter dem Strich stand ein Plus von 107,2 Millionen Euro, 10,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. "Die sehr positive Entwicklung unserer Leistungskennzahlen zeigt, dass unsere strategische Ausrichtung richtig ist", sagte Konzernchef Wolfgang Pföhler.

Vor diesem Hintergrund gab der MDAX-Konzern einen positiven Ausblick für 2011 ab. Der Umsatz soll den Angaben zufolge im kommenden Jahr auf 2,65 Milliarden Euro steigen. Der Konzerngewinn liege voraussichtlich bei 160 Millionen Euro. Bei beiden Kennziffern seien Abweichungen von fünf Prozent nach oben und unten möglich, hieß es.

(dapd )


 


 

Umsatz
Donnerstag
Patienten
Rhön-Klinikum
Wachstum
Kurs
Bericht
Verlauf

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Umsatz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: