Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Rückzug

AOL streicht Standort Deutschland

(bo/ddp.djn). Der Internetkonzern AOL zieht sich nach 15 Jahren aus Deutschland zurück. Die Büros in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München würden geschlossen, rund 140 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verlieren, sagte ein Sprecher laut dem Branchendienst «Meedia.de» am Montag.

Lediglich die Dienstleistungssparte AdTech sei davon nicht betroffen und soll weiter ausgebaut werden. Das Aus sei Teil eines weltweiten Sparprogramms.

AOL-Deutschlandsprecher Thomas Knorpp sagte, dass derzeit mit dem Betriebsrat über einen Sozialplan verhandelt werde. Das Online-Portal AOL.de sowie die Mail-Accounts sollen erhalten bleiben.

Noch am Montag soll eine Mitteilung des Unternehmens herausgegeben werden, hieß es bei dem Portal weiter. Demnach würden auch in den USA mehr als 500 Mitarbeiter entlassen. In Europa ist AOL dem Bericht zufolge in elf Ländern vertreten. Auch in Spanien und Schweden würden Büros geschlossen. Der strategisch wichtige Standort England solle dagegen erhalten bleiben.

(ddp)


 


 

Montag
Büros
Mitarbeiter
AOL
Rückzug
Geschäft
Internet
Portal
Europa
Sparprogramm

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Montag" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: