Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell
Weitere Artikel
Hanau

Sitzungs- und Informationsmarathon für den Stadtumbau

Mit einem ausführlichen Bericht vor dem Hanauer Magistrat zum aktuellen Stand des Verkehrskonzeptes und den neuesten Überlegungen, wie und wo künftig der Öffentliche Personennahverkehr in der Innenstadt seinen Platz finden soll, hat am Montag ein weiterer Sitzungs- und Infomationsmarathon in Sachen Stadtumbau begonnen, der die verschiedenen Gremien in den nächsten Wochen beschäftigen wird.

Wie Oberbürgermeister Claus Kaminsky erläuterte, ist die enge Termintaktung der nächsten Wochen unumgänglich, um unter anderem die entscheidenden Schritte im laufenden Bebauungsplanverfahren für den Freiheitsplatz unmittelbar nach der Sommerpause abschließen zu können. "Nur wenn uns dies gelingt, ist der ambitionierte Zeitplan für den Baustart im kommenden Jahr und die erhoffte Fertigstellung im Sommer 2014 trotz der Erweiterung um das Karstadt-Barthel-Areal zu schaffen."

Auf der Tagesordnung der kommenden Magistratssitzung am 30. Mai wird dann der städtebauliche Entwurf zum Freiheitsplatz ebenso behandelt wie der Status der diversen Gutachten, die im Rahmen des vorhabenbezogenen Bebauungsplans erstellt wurden. Angefangen beim Verkehrsgutachten über die fachmännischen Einschätzungen zum Klima bis hin zu Fragen des städtebaulichen Denkmalschutzes reicht das Spektrum der Gutachten, die allesamt Bestandteil des Genehmigungsverfahrens sind.

Am Nachmittag steht um 16 Uhr eine weitere gemeinsame Sitzung von Haupt- und Finanzausschuss, Struktur- und Umweltausschuss, Bauausschuss, Ausschuss für Kultur, Schule und Sport sowie des Ortsbeirates Innenstadt auf dem Programm. Diese Sitzung im Bürgerhaus Wolfgang ist öffentlich und bietet damit auch für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eine hervorragende Gelegenheit, sich zum aktuellen Stand des Innenstadtumbaus zu informieren. Vorgesehen sind ausführliche Erläuterungen den verschiedenen Gutachten im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens, die von Anfang Juni an im Rahmen der erneuten frühzeitigen Bürgerbeteiligung im Internet einsehbar sein werden. Daneben soll auch das Verkehrskonzept zum jetzigen Stand vorgestellt werden.

Die überarbeiteten Architektur-Entwürfe für den Freiheitsplatz stehen dann im Mittelpunkt eines weiteren Treffens des früheren Beirats, der nach Abschluss des Wettbewerblichen Dialogs als Ausschreibungs­verfahren heute unter dem Titel "Lokale Akteure" weiterhin eine breite Bürgerbeteiligung zu jedem Stadium des Stadtumbaus sicherstellt. Angesetzt für Mitte Juni, wird in diesem Gremium erstmals gezeigt, wie die Stadtplaner die Anregungen und kritischen Anmerkungen der Lokalen Akteure und der Besucher beim großen Bürgerwochenendes im Februar in ihren Entwürfen umgesetzt haben. Um allen Bürgerinnen und Bürgern die Chance zu geben, sich während der Sommerpause mit den Architekturfragen zu beschäftigen, wird am 27. Juni mit der Präsentation der Planungen in einer weiteren Sitzung der vier Ausschüsse sowie des Ortsbeirates die öffentliche Diskussion eingeläutet. Der entscheidende Schritt, der im Rahmen des Bebauungsplan­verfahrens danach ansteht, ist für die August-Sitzung des Parlamentes vorgesehen. Dann haben die Stadtverordneten über den Offenlagebeschluss zu entscheiden.

(Stadt Hanau)


 


 

Bürger
Bebauungsplans
Rahmen
Stand
Sitzung
Sachen Stadtumbau
Freiheitsplatz
Wettbewerblicher Dialog

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bürger" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: