Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
ScuffGate

iPhone 5 mit Qualitätsproblemen und Kratzern

Nach dem gelungenen Verkaufsstart des neuen iPhone 5 muss sich Apple ersten Qualitätsproblemen stellen. Nutzer beklagen dabei Kratzer am Gehäuse und Fehler in der Verarbeitung.

Direkt nach dem Auspacken wollen viele Nutzer bereits Beschädigungen und Kratzer bemerkt haben. Dies ist Inhalt vieler Diskussionen im Apple Supportforum. Es handelt sich dabei um abgeplatzte Stellen an den abgeschrägten Kanten des Gehäuses. Transportschäden können in diesem Zusammenhang ausgeschlossen werden, da die Verpackungen oft unversehrt geblieben sind. Erste Auskünfte von Apple besagen, dass die Kratzer nur bei einer bestimmten Charge auftreten und durch einen Defekt einer Maschine ausgelöst wurden.

Apple sorgt für Austausch

Wie viele Geräte in Deutschland betroffen sind, ist noch nicht klar. Die Nutzer sollen sich bei einem derartigen Schaden sofort an die Hotline wenden und möglicherweise einen Austausch in die Wege leiten. Apple ist nach eigener Auskunft der Fehler bekannt und hätte durch die strenge Qualitätsprüfung nicht passieren dürfen. In den USA wird bereits ScuffGate als Begriff für diese Verarbeitungsfehler verwendet.

Außerdem soll das Aluminiumgehäuse des neuen Modells anfälliger für Kratzer sein. Vorgängermodelle waren mit einer Glasbeschichtung an der Rückseite versehen, die mit ihrer Robustheit überzeugte. Die Kratzer am neuen iPhone 5 fallen vor allem an schwarzen Modellen schnell auf und sind bei den meisten Nutzern innerhalb der ersten Tage entstanden. Die Kratzer an der Rückseite sind jedoch nicht auf Verarbeitungsfehler von Apple zurückzuführen.

(Redaktion)


 


 

Kratzer
Nutzer
Verarbeitung
Qualitätsproblemen
Gehäuse
ScuffGate
Rückseite
Auskunft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kratzer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: