Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lifestyle
Weitere Artikel
Frankfurter Buchmesse

Sechs Bücher in der engeren Auswahl für «kuriosesten Buchtitel»

(bo/ddp-hes). Auf der Frankfurter Buchmesse wird zum zweiten Mal der «kurioseste Buchtitel» gekürt. In der engeren Auswahl befinden sich derzeit noch sechs Bücher, wie der Berlin Verlag am Donnerstag mitteilte.

Dabei handelt es sich um «Das Leben ist keine Waldorfschule», «Gestatten, Bestatter! Bei uns liegen Sie richtig«, »Entschuldigung, sind Sie die Wurst?«, »Als ich meine Mutter im Sexshop traf«, »Weiße Wannen technisch und juristisch immer wieder problematisch?« sowie »Schwester Helga Du maximierst mein Glück: Der Arztroman zur Mikroökonomie".

Die Jury - Eckart von Hirschhausen, Katja Kessler und Alexa Henning von Lange - werden den aus ihrer Sicht kuriosesten Buchtitel auswählen und den oder die Autoren dann am 14. Oktober auf der Buchmesse prämieren. Die Reihe «Schotts Sammelsurium» und das Branchenmagazin «Buchmarkt» hatten Ende Juli Leser und Buchhändler dazu aufgerufen, Vorschläge zu machen. 2008 gewann «Begegnung mit dem Serienmörder. Jetzt sprechen die Opfer».

(Redaktion)


 


 

Frankfurter Buchmesse
Buchtitel
Eckart von Hirschhausen
Katja Kessler
Alexa Henning von Lange
Jury

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frankfurter Buchmesse" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: