Weitere Artikel
Gerhard Cromme

Siemens-Aufsichtsratschef mit Schmiergeldstrafe zufrieden

(bo/ddp.djn). Siemens-Aufsichtsratschef Gerhard Cromme hat sich zufrieden mit dem erzielten Vergleich mit der US-Börsenaufsicht und dem US-Justizministerium in der seit zwei Jahren schwelenden Korruptionsaffäre geäußert. Mit der Buße von 800 Millionen Dollar sei der Konzern «vergleichsweise milde davongekommen», sagte er dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» laut Vorabbericht vom Freitag. «Da können wir drei Kreuze machen.» Hätten die Amerikaner alle «Folterinstrumente» genutzt, die ihnen das US-Rechtssystem zur Verfügung stellt, «hätte Siemens in eine existenziell bedrohliche Krise geraten können».

Seinen Angaben zufolge sind die «wichtigsten Fälle und Ermittlungen» nun «abgehakt». Zwar gebe es noch Ermittlungen in anderen Ländern, doch würden mögliche Strafen «eine viel geringere Dimension haben».

In diesem Zusammenhang kritisierte Cromme die früheren Vorstandschefs Heinrich von Pierer und Klaus Kleinfeld. Der Siemens-Aufsichtsrat sei «überzeugt, dass der frühere Vorstand sich Fehlverhalten zu Schulden hat kommen lassen, für das wir ihn zivilrechtlich belangen müssen». Dabei geht es Cromme zufolge allerdings eher um einen «symbolischen Beitrag in allerdings nennenswerter Höhe». Wenn jemand wie Pierer sich nicht einsichtig zeige, «müssen wir gegebenenfalls klagen».

Bei Siemens habe über Jahrzehnte in puncto Korruption ein «Netzwerk» existiert, «ein Paralleluniversum, von früheren Vorständen gedeckt, geduldet oder gar initiiert». Zudem sei der Aufsichtsrat von diesen Alt-Vorständen «unvollständig, irreführend und teilweise sogar falsch informiert worden». Bei Siemens habe sich «eine Art gemeinsamer Bestechungsindustrie entwickelt, die letztlich vor allem den Eindruck produzieren sollte, Schmiergelder seien notwendig».

(Redaktion)


 


 

Gerhard Cromme
Siemens
Aufsichtsratschef
Schmiergeld
Strafe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gerhard Cromme" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: