Weitere Artikel
Acht Meter hoch und 1,5 Tonnen schwer

Skulptur «Der Olymp von Weimar» in Frankfurt am Main versetzt

(bo/ddp-hes). Die tonnenschwere Stahlskulptur «Der Olymp von Weimar» des spanischen Künstlers Andreu Alfaro ist am Sonntag in Frankfurt am Main in einer aufwendigen Aktion an einen neuen Standort gebracht worden. Sie wurde in der Gallusanlage am ehemaligen Standort des Goethedenkmals aufgestellt. Am 2. Oktober will der derzeitige Eigentümer, das Investmenthaus Tishman Speyer, die Skulptur nach Angaben der Stadt an Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) übergeben.

Die acht Meter hohe und 1,5 Tonnen schwere Skulptur, die Alfaro
als Hommage an Johann Wolfgang von Goethe geschaffen hatte, wurde am
Morgen von ihrem bisherigen Standort im Westen der Stadt abgebaut und
auf einen Schwertransporter verladen. Auf dem Weg musste sie mit
einem Kran über eine Abwasserleitung gehievt werden, die in der
Innenstadt die Straße auf etwa sechs Metern Höhe kreuzt.

(rheinmain)


 


 

Frankfurt am Main
Olymp von Weimar
Andreu Alfaro
Tishman Speyer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frankfurt am Main" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: