Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lokale Wirtschaft Kolumne
Weitere Artikel
Der letzte Tanz ist getanzt

Sommer Nummer vier ohne den Sound of Frankfurt

War das nicht schön? Die Gewissheit sich pünktlich zum Sommer, jedes Jahr, durch eine völlig überfüllte Innenstadt zu quetschen. Alle 10 Meter einen neuen wummernden Beat im Ohr, ein neuer regionaler, nationaler oder Internationaler Star auf der Bühne. Sicher, der logistische Aufwand der Multi-Bühnen-Veranstaltung, die die Einkaufstrasse in einen wabernden Pulk aus 500.000 Menschen verwandelte, war sicher enorm. Ganz zu schweigen von den Aufräumarbeiten am nächsten Morgen.

Ganz zu schweigen von den Aufräumarbeiten am nächsten Morgen. Doch wie sagt ein altes Sprichwort: „Glück kann man nicht kaufen“. Und so sieht man die feierwilligen Frankfurter- um eines Ihrer größten Feste beraubt - wochenlang dem Museumsuferfest entgegenfiebern, dass sozusagen zu einer Ersatzveranstaltung und das Jahreshighlight geworden ist. Wo ist der Sound of Frankfurt hin und warum? Das wurde auch dieses Jahr wieder heiß an mehreren Ständen auf dem Museumsuferfest diskutiert. Gedrängelt wird hier zwar auch, aber wie lange noch?

(Giuseppe Napoli)


 


 

Sound of Frankfurt
Frankfurt am Main

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sound of Frankfurt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: