Weitere Artikel
Rettung für die Zähne

SOS-Zahnboxen für Handballer

Ein ausgeschlagener oder abgebrochener Zahn ist bei Kindern und Jugendlichen keine Seltenheit, denn statistisch gesehen hat diese Altersgruppe die meisten Zahnunfälle. Mithilfe der SOS-Zahnbox, einem Transportmedium für ausgeschlagene Zähne oder Zahnbruchstücke, lassen sich Folgeschäden zukünftig drastisch reduzieren.

Die SOS-Zahnbox enthält eine patentierte gebrauchsfähige Nährstofflösung, welche die Chance auf ein erfolgreiches Wiedereinsetzen von verlorenen Zähnen deutlich erhöht. Exklusiver Logistik- und Verpackungspartner dieser cleveren Lösung ist die STI Group. Da man sich vor einem Zahnunfall gerade bei Spiel und Sport oft nicht richtig schützen kann, stattete die STI Group die Jugendmannschaften des Handball-Bundesligisten HSG Wetzlar mit knapp 70 SOS-Zahnboxen aus.

„Bei aller Fairness ist Hallenhandball auch bereits im Nachwuchsbereich eine körperbetonte Sportart. Da kann natürlich schnell mal was passieren“, weiß HSG-Geschäftsführer Sascha Schnobrich, der sich bei der STI Group für die großzügige Spende bedankte. „Unser Hauptaugenmerk liegt immer darauf, dass unsere Nachwuchsspieler Spaß am Sport haben und dabei rund um gut versorgt sind. Die SOS-Zahnboxen bringen uns da ein großes Stück weiter und geben uns Sicherheit, wenn etwas passiert.“

„Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft“, so die Überzeugung von Dr. Tom Giessler, Geschäftsführer der STI Group, „daher freuen wir uns, mit dieser Aktion sowohl auf lokaler, als auch auf nationaler Ebene konkrete Hilfe leisten zu können.“ Von den Verpackungs- und Displayspezialisten aus dem oberhessischen Lauterbach stammt die Verpackungslösung und auch Logistik für die von den Zahnexperten 24.de vertriebenen SOS-Zahnboxen.

In der im Familienbesitz befindlichen STI Group hat soziales Engagement eine lange Tradition. Die Unternehmensführung ist der Überzeugung, dass es die Menschen sind, die ein Unternehmen erfolgreich machen, daher ist soziale Verantwortung Bestandteil der Unternehmenskultur. Dies spiegelt sich auch in dem Engagement von Inhaberin Dr. Kristina Stabernack und dem von ihr gegründeten Verein „Home for Kids e.V.“ (www.homeforkids.de) wider, der sich der psychotherapeutischen Versorgung traumatisierter Kinder angenommen hat.

(Redaktion)


 


 

SOS-Zahnbox
STI Group
Zahnunfall
Jugendliche
Unternehmensführung
Zähne
HSG

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "SOS-Zahnbox" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: