Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Wahlversprechen

SPD plant drittes Konjunkturpaket nach der Wahl

(bo/ddp.djn). Die SPD erwägt, nach der Bundestagswahl ein drittes Konjunkturprogramm aufzulegen. Der Wirtschaftsexperte im Wahlkampfteam der Sozialdemokraten, Harald Christ, sagte der «Berliner Zeitung» (Donnerstagausgabe), ein solches Paket müsse sich auf die Binnennachfrage konzentrieren. Die Menschen brauchten Kaufkraft, damit sie konsumierten. Nach Einschätzung von Christ, der im Team von SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier den Mittelstand vertritt, droht vielen kleineren Unternehmen in diesem Herbst der Konkurs. «Die Pleiten im zweiten Halbjahr werden deutlich zunehmen», sagte er. Gründe seien die zögerliche Kreditvergabe der Banken und die Verteuerung von Darlehen.

Am Arbeitsmarkt werde sich diese Entwicklung 2010 stark auswirken. Es drohe eine Entlassungswelle, sagte Christ, der die Politik gegensteuern müsse. So sei zu prüfen, ob die Regelung zum Kurzarbeitergeld noch einmal verlängert werden müsse. Sie habe «geholfen, Zeit zu gewinnen».

(Redaktion)


 


 

SPD
Bundestagswahl
Wahlkampf
Wahlversprechen
Konjunkturpaket
Frank Walter Steinmeier

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "SPD" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: