Weitere Artikel
Jetzt erst recht

Stada will Finanzmarktkrise trotzen

(bo/ddp-hes). Das Bad Vilbeler Arzneimittelunternehmen Stada will trotz der Finanzmarktkrise Umsatz und Ertrag im kommenden Jahr signifikant steigern. Im dritten Quartal musste der Bad Vilbeler Konzern eigenen Angaben vom Donnerstag zufolge allerdings trotz zweistelliger Umsatzzuwächse einen Rückgang des operativen Ergebnisses hinnehmen.

Dieses fiel, unter anderem wegen hoher Sondereffekte im dritten Quartal, von Januar bis September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7 Prozent auf rund 150 Millionen Euro. Der Gewinn stieg hingegen um 18 Prozent auf 82 Millionen Euro. Die Erlöse legten 13 Prozent auf rund 1,2 Milliarden Euro zu.

(rheinmain)


 


 

Stada AG
Finanzmarktkrise
Ergebnisse

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stada AG" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: