Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Ausbau

Stadtwerke investieren in Hafenbahn

Die Stadtwerke Hanau als Betreiber des Mainhafens lassen derzeit mehr als 300 Meter Schienen, Schwellen und Schotterbett der Hafenbahn erneuern. Für Dr. Ralf-Rainer Piesold, für die Wirtschaftsförderung zuständiger Hanauer Dezernent, ist das ein „Mosaikstein im Bemühen, den Hafen auf hohem Niveau weiter zu entwickeln“. Hafenleiter Jörg Krieger bekräftigt: „Ein sicherer Bahnverkehr ist uns ein großes Anliegen im Interesse der ansässigen Firmen.“

Insgesamt haben die Stadtwerke bei der Hanauer Hafenbahn über fast elf Kilometer Gleise und 40 Weichen zu wachen. Peu á peu erneuern sie jedes Jahr ein Stück Schienen, um die regelmäßigen Kontrollen des Eisenbahn-Bundesamts bestehen zu können. Im jetzigen Fall wird das Abstellgleis des Tanklagers komplett ausgetauscht und etwas verlängert. Es biegt in Höhe der Hafenverwaltung in der Saarstraße in Richtung ehemaliges Pintsch-Gelände ab. Zum Auftrag, dessen Ausschreibung eine Hanauer Baufirma gewann, gehören auch knapp hundert Meter Gleise, die zur Kali-Verladeanlage hinter dem Tanklager führen. Im Jahr 2008 wurden im Hanauer Mainhafen rund 28.000 Eisenbahnwaggons abgefertigt. Die Hafenbahn zweigt an der südlichen Ausfahrt des Hanauer Hauptbahnhofs auf die Odenwald-Bahnstrecke der Deutschen Bahn ab. Die Stadtwerke sind rund um die Uhr für alle Zugbewegungen auf dem Netz der Hafenbahn verantwortlich. Die beiden größten Bahnkunden im Hafen sind die Firmen Oiltanking und Rhenus. Von 3,2 Millionen Tonnen Gütern, die im Hafen 2008 umgeschlagen wurden, entfielen 1,4 Millionen Tonnen auf die Hafenbahn. 1,8 Millionen Tonnen wurden per Schiff abgewickelt.

(Redaktion)


 


 

Millionen Tonnen
Hanauer Hafenbahn
Hafenbahn
Kilometer Gleise
Tanklager

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Millionen Tonnen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: