Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Fachwissen
Weitere Artikel
Studie

1,8 Millionen neue Jobs bis 2015

(bo/ddp.djn). Ein wieder wachsender Export könnte einer Studie zufolge ab 2011 das Jobwachstum in Deutschland antreiben.

Dadurch könnten in den folgenden Jahren bis 2015 rund 1,8 Millionen Jobs entstehen, berichtete die «Welt am Sonntag» unter Berufung auf eine ihr vorliegende Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney.

Zugleich könnten durch die Krise auch bis zu 1,3 Millionen Arbeitsplätze verloren gehen. Davon besonders betroffen sei die exportorientierte Industrie. Allein in der Automobilbranche, der Elektrotechnik, dem Maschinenbau und der Metallindustrie würden zwischen 635 000 und 765 000 Jobs wegfallen.

Von dem prognostizierten Jobwachstum profitierten der Studie zufolge langfristig allen voran Dienstleister. «Viele Dienstleister wachsen und werden auch in den kommenden Jahren wachsen, weil Unternehmen Tätigkeiten extern erledigen lassen, die sie bisher im eigenen Haus erledigt haben», sagt Joachim von Hoyningen-Huene von A.T. Kearney. «Dazu gehören beispielsweise Marketing, IT, Personalvermittlung und Forschung und Entwicklung.»

Diesen Dienstleistern gehe es gut, wenn die starken Export-Branchen wieder zulegen. Bis 2015 könnten in der Dienstleistungsbranche bis zu eine Million Jobs entstehen. In den Wachstumsbranchen Telekommunikation, Elektrotechnik, Hightech, Transport und Logistik, Gesundheitswesen, Touristik und Maschinenbau rechnet A.T. Kearney mit bis zu 854 000 neuen Stellen.

Bis zum Ende der Krise droht den Experten zufolge jedoch noch jedem zehnten deutschen Unternehmen die Insolvenz. Allein für 2009 rechnen sie mit bis zu 35 000 Pleiten und mit bis zu 40 000 im kommenden Jahr. Zudem drohten den Firmen 2009 deutliche Gewinneinbußen. Über alle Branchen hinweg werden der Unternehmensberatung zufolge die Überschüsse um fast ein Viertel einbrechen.

(Redaktion)


 


 

Studie
Kearney
Dienstleister
Krise
Logistik
Unternehmen
Million Jobs
Maschinenbau

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Studie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: