Weitere Artikel
Sicherheit bei der Urlaubsplanung

Thomas Cook sieht steigende Bedeutung der Pauschalreise

Angesichts der jüngsten wirtschaftlichen Ereignisse besteht nach den Worten von Dr. Peter Fankhauser, Vorstandsvorsitzender der Thomas Cook AG, bei den Menschen ein starkes Bedürfnis nach Vertrauen und Sicherheit, gerade bei der Urlaubsplanung. Mit seinen Veranstaltern Neckermann Reisen, Thomas Cook Reisen und Bucher Last Minute biete Thomas Cook seinen Kunden Vertrauen in starke Marken und die Sicherheit, dass sie eine entsprechende Leistung für ihr Geld bekommen.

Fankhauser hob dabei drei Aspekte hervor:
- Betreuungssicherheit durch eine weltweite Reiseleiterorganisation, die
die Kunden am Urlaubsort jederzeit unterstützt,
- Preissicherheit durch Reisepakete, die gegenüber individuell
zusammengestellten Reisen klare Wettbewerbsvorteile haben und
- Budgetsicherheit unter anderem durch ein breites Angebot an All-Inclusive-
Angeboten.
Fankhauser warnte davor, nur noch schwarz zu sehen und „alles auszublenden, was nicht in die aktuelle Aufgeregtheit passt“. Verschiedene Studien zeigten, dass die Nachfrage für die organisierte Urlaubsreise über Veranstalter und Reisebüros anhalte. Der Deutsche Reise Verband habe bei einer GfK-Umfrage unter seinen Mitgliedern kein Nachlassen der Reiselust der Deutschen festgestellt. Die gesamte Marktforschung deute daraufhin, dass der Urlaub bei den Verbrauchern höchste Priorität genießt.
Dennoch arbeite Thomas Cook in Deutschland weiter daran, als Unternehmen seine „Widerstandsfähigkeit gegenüber externen Faktoren zu stärken“. So habe man bereits frühzeitig die Kapazitäten für das kommende Jahr angepasst und die „Garantiekontingente für Flug und Hotel zurückhaltend geplant“, betonte Fankhauser. „Wir sind deshalb in der Lage,
durch unser Kapazitätsmanagement sehr flexibel auf Nachfrage-veränderungen zu reagieren. Gleichzeitig halten wir unsere Kosten strikt unter Kontrolle.“
Fankhauser betonte, dass in Zeiten hoher Energiepreise und Lebenshaltungskosten der Pauschalreise eine immer größere Bedeutung zukomme. „In unseren Reisepaketen haben wir die Möglichkeit, an verschiedenen Stellschrauben zu drehen, um höhere Flugkosten abzumildern.“ Auch für den kommenden Sommer habe man die Hotelkosten scharf verhandelt und das Portfolio weiter angepasst. „Durch diese Maßnahmen können wir Urlaub erschwinglich halten.“ Die Preisveränderungen für den Sommer 2009 bewegten sich im Rahmen der allgemeinen Preissteigerung.
„Thomas Cook Deutschland ist dynamisch“, unterstrich der Vorstandschef. Inzwischen produzierten alle deutschen Veranstalter der Thomas Cook AG nicht mehr nur klassisch, sondern auch dynamisch, d.h. die verschiedenen Komponenten Flug, Hotel und Service werden erst im Moment der Buchung zu aktuellen Preisen zusammengestellt.
Bei den Bausteinreisen wurde mit den neuen Angeboten „Mix&Travel“ (Neckermann Reisen) und „Urlaub nach Maß“ (Thomas Cook Reisen) die Produkttiefe und -breite deutlich ausgebaut. Ab dem kommenden Sommer können die Kunden aus einem Angebot von weltweit rund 30.000 Hotels auswählen und diese mit anderen Reisebausteinen frei kombinieren. „Durch die Anbindung von verschiedenen Bettenbanken an unsere bestehenden Reservierungssysteme schaffen wir so eine nie dagewesene Vielfalt“, so Fankhauser.

Die Thomas Cook AG ist einer der führenden Touristikkonzerne Europas. Die Geschäftsanteile an der Thomas Cook AG werden zu 100 Prozent von der Thomas Cook Group plc gehalten.

Quelle: Thomas Cook AG

(rheinmain)


 


 

Thomas Cook AG
Peter Fankhauser
Thomas Cook
Neckermann Reisen
Bucher Last Minute
Pauschalreise

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Thomas Cook AG" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: