Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Winterdienst

Land hortet 40.000 Tonnen Streusalz

(bo/dapd-hes). Die Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung (HSVV) sieht sich für den bevorstehenden Winterdienst gut gerüstet.

Auf den rund 16.800 Kilometer umfassenden Straßen in der Zuständigkeit der HSVV seien alle organisatorischen Vorkehrungen getroffen worden, um einen zügigen Ablauf der Winterdiensteinsätze zu gewährleisten, teilte das Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen am Donnerstag in Wiesbaden mit. Mehr als 1.400 erfahrene Mitarbeiter, rund 450 Winterdienstfahrzeuge und zunächst 40.000 Tonnen Streusalz sowie 2,5 Millionen Liter Salzlösung stünden bereit.

Der Präsident des Landesamtes für Straßen- und Verkehrswesen, Burkhard Vieth, sagte: "Der Winterdienst der Hessischen Straßenbauverwaltung geht dabei weit über das vom Gesetzgeber geforderte Niveau hinaus." Zudem werde rund um die Uhr der Winterdienst auf den Autobahnen sowie auf stark befahrenen Bundesstraßen durchgeführt. Das übrige Straßennetz werde vorrangig zwischen 06.00 und 22.00 Uhr in einem befahrbaren Zustand gehalten. Vieth appellierte an die Autofahrer in Hessen, trotz des Räumdienstes stets vorsichtig zu fahren. Es gebe im Winter keine Garantie für schnee- und eisfreie Straßen.

(dapd )


 


 

Winterdienst
Straßen
Straßenund Verkehrswesen
Tonnen Streusalz
Landesamt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Winterdienst" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: