Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lifestyle
Weitere Artikel
Letzte Vorstellung

Traditionskino Turm-Palast schließt bereits diese Woche

(bo/ddp-hes). Das Frankfurter Traditionskino Turm-Palast stellt offenbar am Mittwoch (9. Juni) seinen Betrieb ein. Wie das «Journal Frankfurt» am Montag vorab berichtete, schließt das Kino damit drei Wochen früher als angekündigt.

Das Turm-Kino in der Frankfurter Innenstadt entstand 1950 auf den Trümmern des im Zweiten Weltkrieg zerstörten Ufa-Palasts.

Die Bauaufsicht der Stadt Frankfurt bemängelte die Statik und den
Brandschutz des in die Jahre gekommenen Gebäudes und verfügte im
Januar, dass eine Sanierung nötig sei. Eigentümer Gerd Rieche jedoch
lehnte eine solche Investition in Millionen-Höhe ab. Auch der
CineStar-Gruppe, die das Kino betreibt, war eine Renovierung zu
teuer. «Es tut uns zwar in der Seele weh, aber das hätte sich einfach
nicht gelohnt», sagte Frank Kasper, Leiter des benachbarten Kinos
CineStar Metropolis, dem «Journal Frankfurt».

Wie das Magazin weiter schreibt, sei auch das Deutsche
Filminstitut (DIF) an einem Weiterbetrieb des Turm-Palasts
interessiert gewesen. Angesichts des seit Dezember laufenden
kostspieligen Komplettumbaus des Filmmuseums habe man sich aber nicht in der Lage gesehen, zeitnah auf das Aus des Kinos zu reagieren,
sagte Institutsdirektorin Claudia Dillmann dem «Journal».

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Frankfurt
Kino
Turm Palast
Gebäude

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frankfurt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: