Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell
Weitere Artikel
Internet- &Telekommunikationsdienstler

United Internet verzeichnet Verlust und senkt Prognose

(bo/ddp.djn). Der Internet- und Telekommunikationsdienstleister United Internet hat im dritten Quartal aufgrund von Wertberichtigungen einen Verlust eingefahren. Wie das Unternehmen aus Montabaur am Donnerstagabend mitteilte, erreichte der Konzernverlust 103,8 Millionen Euro, nach einem Gewinn von 37,6 Millionen Euro im Vorjahr. Daneben reduzierte United Internet seine Wachstumsprognosen für Umsatz und operativen Gewinn.

Das Unternehmen hat Investments in der freenet AG und der Drillisch AG. Aufgrund des Kursrückgangs bei beiden Unternehmen in den vergangenen Monaten wurde per Ende September eine Wertminderung auf die Buchwerte von insgesamt 145,6 Millionen Euro vorgenommen.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen ( Ebitda ) kletterte im dritten Quartal um 1,4 Prozent auf 77,7 Millionen Euro. Von Dow Jones befragte Analysten hatten im Schnitt ein Ebitda von 87 Millionen Euro erwartet. Ein Rückgang beim Online-Marketing habe das Wachstum im dritten Quartal gebremst, erklärte United Internet. Die im Berichtsquartal begonnene Zurückhaltung im Bereich des Online-Marketings werde fortdauern.

Insgesamt erwartet United Internet den Angaben zufolge für das Gesamtjahr ein Plus von 11,6 Prozent beim Umsatz und knapp 11 Prozent beim Ebitda. Bislang hatte das Unternehmen ein Umsatzwachstum von etwa 16 Prozent sowie einen Ebitda-Zuwachs von 20 Prozent in Aussicht gestellt. In absoluten Zahlen rechnet United Internet mit Erlösen von etwa 1,66 Milliarden Euro und einem Ebitda von rund 330 Millionen Euro.

(Redaktion)


 


 

United Internet
Wertberichtigungen
Steuern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "United Internet" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: