Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Finanz-News
Weitere Artikel
Finanzen USA

US-Haushalt im Fiskaljahr 2008 mit Rekorddefizit

(bo/ddp.djn). Das Haushaltsdefizit in den USA hat sich im abgelaufenen Steuerjahr nahezu verdreifacht und damit einen Rekordstand erzielt. Wie das US-Finanzministerium am Dienstagabend mitteilte, erhöhte sich das Budgetdefizit bis zum Ende des Fiskaljahres am 30. September auf 454,81 Milliarden Dollar (330 Milliarden Euro). Damit fiel der Fehlbetrag höher aus als erwartet. Im vergangenen Jahr hatte sich das Haushaltsdefizit noch auf 161,53 Milliarden Dollar belaufen.

US-Finanzminister Henry Paulson sagte, die Haushaltsbilanz
spiegele die Krise am US-Häusermarkt und deren Folgen für den
Finanzsektor und das Wirtschaftswachstum wider.

Die Einnahmen fielen im Fiskaljahr 2008 um 1,7 Prozent auf 2,52
Billionen Dollar, während die Ausgaben um 9,1 Prozent auf 2,98
Milliarden Dollar zulegten. Das Haushaltsdefizit im Fiskaljahr 2008
entspricht 3,2 Prozent des US-Bruttoinlandsprodukts (BIP) nach 1,2
Prozent des BIP im Vorjahr.

(rheinmain)


 


 

USA Finanzmarktkrise
Rekorddefizit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "USA Finanzmarktkrise" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: