Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell Recht & Steuern
Weitere Artikel
Leere Immobilien

Vermieter müssen für Werbungskostenabzug Mieter suchen

(bo/ddp.djn). Wenn eine Immobilie längere Zeit leersteht, sind die anfallenden Kosten steuerlich absetzbar. Allerdings spielt das Finanzamt nur dann mit, wenn der Vermieter nachweisen kann, dass er sich ernsthaft um eine Vermietung bemüht hat. Das geht aus einer Entscheidung des Bundesfinanzhofes hervor, in dem der Werbungskostenabzug versagt wurde.

In dem Fall nutze ein Mann eine Wohnung zunächst selbst und wollte sie dann vermieten. Allerdings schaffte er es über einen Zeitraum von sechs Jahren nicht, die Immobilie an einen Mieter zu bringen. Was allerdings auch kein Wunder war, denn während dieser Zeit schaltete er nur eine Vermietungsanzeige und führte zwei Wohnungsbesichtigungen durch.

Das reicht dem Bundesfinanzhof nicht. Der Mann hätte schon ernsthafte Vermietungsanstrengungen unternehmen müssen, um die Kosten absetzen zu können - solche ernsthaften Bemühungen sind jedoch nicht anzunehmen, wenn lediglich eine Anzeige geschaltet wird.

(Redaktion)


 


 

Werbungskosten
Immobilien

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vermieter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: