Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
  • 11.08.2016, 12:51 Uhr
  • |
  • Rhein-Main
Vermögen

Lottomillionär sein – und bleiben

Die Chance beläuft sich auf 1 zu 140 Millionen und trotzdem sind 2014 ganze 97 Personen in Deutschland zu Lottomillionären geworden. Mit großer Wahrscheinlichkeit schwirrt den Neureichen nach Erhalt der guten Nachricht zunächst eine Unmenge an Gedanken durch den Kopf. Ein Urlaub, ein neues Haus – vielleicht sogar mit Pool – und natürlich ein bisschen was von dem Gewinn zur Seite legen. Das zumindest sind oft die Vorstellungen, bevor der Jackpot geknackt wurde. Hat man die Millionen aber dann auf dem Konto, gibt es oft mehr Gefühls- und Planungswirrwarr, als im Voraus vermutet.


Bildrechte: Flickr Lottery Winner Mandy Williams Matthew Anderson CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Den Druck loswerden

Der Druck von Lottogewinnern, das gewonnene Geld so gut und ertragreich wie möglich anzulegen, ist dem Vermögensverwalter Heiko Löschen nach sehr groß. Sobald die Glücklichen ihr Geld erhalten, soll es auch schnell in etwas Sinnvolles und möglichst Gewinnbringendes investiert werden. Doch genau hier liegt oft der entscheidende Fehler. Heiko Löschen empfiehlt, die Verwendung des Lottogewinns mit Ruhe und Bedacht zu planen, denn Geldanlage sei "kein Sprint, sondern ein Langstreckenlauf". Zudem komme es auch auf die individuelle Situation an. Wie alt ist jemand, möchte der Neu-Vermögende seine Familie oder Freunde mit einbeziehen und wie ist seine derzeitige berufliche Situation? Da die Zahl der Neureichen durch Lottogewinne überschaubar ist, gibt es kein Pauschalrezept dafür, wie genau vorgegangen werden soll. Die meisten Experten raten jedoch dazu, den Job vorerst nicht aufzugeben.

Tipps einholen

Die Hilfe eines Vermögensberaters in Anspruch zu nehmen, ist bei einem Millionengewinn stets eine gute Idee. Er kann nämlich vor unklugen Investitionen abraten und kluge Wege zum Steuersparen aufzeigen. Der Lottogewinn an sich ist in Deutschland komplett steuerfrei. Erst dann, wenn man das Geld der Verzinsung wegen auf die Bank bringt, wird die Abgeltungssteuer in Höhe von 25 % fällig.

Vernünftig bleiben

Viele Lottogewinner stellen sich die Frage, ob sie anderen mitteilen sollten, dass sie im Lotto gewonnen haben. Wer zu leichtfertig über seine Millionen in der Öffentlichkeit spricht, zieht falsche Freunde und Menschen mit eigennützigen Absichten an. Besser ist es daher, lediglich dem Partner oder dem ganz engen Familienkreis von seinem Gewinn zu berichten. Wer weiterhin vernünftig und auf dem Boden bleibt, fährt auf lange Sicht hin besser. Gewinner sollten ihre neuen Millionen nicht in an sich unnötige Dinge investieren, sondern lieber 1-2 Herzenswünsche erfüllen, die bislang aufgrund finanzieller Engpässe nicht realisierbar waren. Das Geld muss klug verwaltet werden. Damit sollten Lottogewinner eigentlich kein Problem haben, denn laut einem Artikel in der Welt können kluge Spieler mehr aus dem Lottospiel herausholen. Und einen größeren Beweis für Cleverness als 6 Richtige plus Superzahl gibt es doch eigentlich nicht – oder?

(Redaktion)


 


 

Lottogewinn
Geld
Druck
Situation
Lottomillionär
Neureichen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Lottogewinn" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: