Weitere Artikel
Dokumentation

Versicherungsvermittler muss richtige Beratung beweisen

(bo/dapd). Versicherungsvermittler sollten Beratungen immer dokumentieren. Im Streitfall müssen sie nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Saarbrücken (AZ: 5 U 337/09-82) nämlich beweisen, dass sie richtig beraten haben - was meist unmöglich sein dürfte.

In dem Fall ging es um einen Versicherungsvermittler, der den Auftrag erhalten hatte, den krank enversicherungsschutz eines Kunden günstiger zu gestalten. Bei seinen Bemühungen hatte er die Krankentagegeldpolice gekündigt, sodass der Mann im Krankheitsfall kein Geld mehr von seiner privaten Krankenversicherung bekam.

Als der Mann tatsächlich krank wurde, kam es zum Streit über die Kündigung. Und da der Vermittler nicht beweisen konnte, dass er auf die Folgen der Kündigung hingewiesen hatte, musste er dem Versicherten rund 14.000 Euro Tagegeld ersetzen.

(dapd )


 


 

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Versicherungsvermittler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: