Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Wirtschaftskrise 2009

Wachstum der Erwerbstätigkeit verlangsamt sich

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Grundlage erster Berechnungen mitteilt, waren im November 2008 40,83 Millionen in Deutschland lebende Personen erwerbstätig. Zwar war die Erwerbstätigenzahl um 500 000 Personen gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen, jedoch war die entsprechende relative Zunahme um + 1,2% die niedrigste seit Dezember 2006. Im Januar 2008 lag die relative Zunahme im Vergleich zum Vorjahresmonat noch um einen halben Prozentpunkt höher bei + 1,7%. Allmählich wird somit die konjunkturelle Abschwächung auch am Arbeitsmarkt sichtbar.

Im Vergleich mit dem Vormonat waren im November 2008 12 000 Personen mit Wohnort in Deutschland mehr erwerbstätig. In den November-Monaten der Jahre 2005 bis 2007 war die Zahl der Erwerbstätigen im Vormonatsvergleich durchschnittlich um 53 000 gestiegen. Das kann als weiteres Indiz für ein verlangsamtes Wachstum der Erwerbstätigenzahl gewertet werden.

Nach rechnerischer Ausblendung üblicher jahreszeitlich bedingter Schwankungen betrug die Anzahl der Erwerbstätigen im November 40,41 Millionen. Gegenüber dem Vormonat Oktober bedeutet dies eine saisonbereinigte Zunahme um 19 000 Personen.

Über die Erstberechnung der Erwerbstätigen für den Berichtsmonat November 2008 hinaus wurden auch die bisher veröffentlichten monatlichen Ergebnisse zur Erwerbstätigkeit rückwirkend bis Januar 2008 im Rahmen der turnusmäßigen Überarbeitung der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen unter Einbezug aller jetzt vorliegenden erwerbsstatistischen Quellen neu berechnet. Insgesamt resultierte aus den Neuberechnungen ein Änderungsbedarf von weniger als 0,1% der monatlichen Erwerbstätigenzahlen gegenüber den bisher veröffentlichten Ergebnissen.

Auf Basis der Arbeitskräfteerhebung ermittelt Destatis Erwerbslosenzahlen nach dem Konzept der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO). Nach vorläufigen Schätzungen lag die Zahl der Erwerbslosen im November 2008 saisonbereinigt bei 3,08 Millionen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat November 2007 waren saisonbereinigt 360 000 Personen oder 10,6% weniger erwerbslos. Die EU-weit harmonisierte saisonbereinigte Erwerbslosenquote für Deutschland lag, gemessen als Anteil der Erwerbslosen an den Erwerbspersonen insgesamt, mit 7,1% deutlich unter dem Ergebnis des Vorjahresmonats von 8,0%.

Weitere Ergebnisse, unter anderem die nicht saisonbereinigten Originalwerte zur Erwerbslosigkeit, können im Internet unter http://www.destatis.de, Pfad: Themen --> Arbeitsmarkt --> ILO-Arbeitsmarktstatistik abgerufen werden. An dieser Stelle stehen auch ausführliche methodische Hinweise zur ILO-Arbeitsmarktstatistik sowie zur Arbeitskräfteerhebung beziehungsweise zum Mikrozensus zur Verfügung.

Originaltext: destatis

(Redaktion)


 


 

Erwerstätigkeit
Wachstum
Rückgang
2009

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Erwerstätigkeit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: