Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Währungen

Frankfurt wird erstes europäisches Handelszentrum für chinesische Währung

Am Donnerstag erklärte die chinesische Zentralbank in Peking die Bank of China zur Clearing-Bank für Renminbi-Geschäfte. Alle Transaktionen sollen künftig über eine Filiale im Frankfurter Bankenzentrum laufen, so die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua.

Bundesbank zufrieden

Bundesbank-Vorstand Joachim Nagel erklärte, dass man sich sehr über den Schritt freue. Mit der Ernennung habe Peking stark zu Etablierung eines Renminbi-Handelszentrums in Frankfurt beigetragen. Die Bank of China verfüge über die notwendige Erfahrung und sei ausreichend gut vernetzt, um aktiv am internationalen Zahlungsverkehr teilzunehmen. Von diesen Eigenschaften könne Frankfurt nur profitieren.

In Zukunft soll der deutsche und chinesische Yuan-Handel über Frankfurt laufen. Die Entscheidung über die Auswahl der Bank of China trafen die Bundesbank und die Notenbank in Peking im März im Rahmen eines Besuchs des chinesischen Staatschefs Xi Jinping.

Starkes Signal für Finanzplatz Frankfurt

Tarek Al-Wazir, Wirtschaftsminister Hessens, zeigte sich während einer Reise durch Holland erfreut, dass „eine der größten und wichtigsten Banken Chinas“ künftig für das Clearing in Frankfurt zuständig ist. Das sei ein starkes Signal und ein großer Schritt für die Main-Metropole hin zum europäischen Renminbi-Zentrum in Europa.

Es sei nun wichtig, dass die Clearing-Bank ihre Arbeit so schnell wie möglich aufnimmt. Man müsse vor allem kleineren und mittelständischen Unternehmen ansprechende Konditionen und Leistungen anbieten. Hierzu gehören Kosteneinsparungen und die Abwicklung von Finanzgeschäften innerhalb einer Sprache und Zeitzone. Man wolle nicht ausschließlich chinesische Unternehmen, sondern den gesamten Euroraum ansprechen.

Deutsch-Chinesischer Handel weiter gestärkt

Da der Yuan derzeit noch nicht frei handelbar ist, dürfte der Schritt den deutsch-chinesischen Handel messbar stärken. Außerhalb des asiatischen Raums gibt es noch keinen entsprechenden Umschlagplatz. Viele Experten glauben, dass der Yuan noch zu einer der wichtigsten Währungen der Welt wird. Evan Goldstein von der Deutschen Bank sagt einen „effizienteren Verkehr von Geldmitteln innerhalb der europäischen Zeitzone“ voraus.

(Florian Weis)


 


 

Frankfurt
Clearing
Peking
Bank
Schritt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frankfurt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: