Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Marktkommentar Aktien - Helaba

Wall Street im Plus

Die US-Börsen starteten freundlich in die verkürzte Börsenwoche. Der Dow legte um 0,59 % zu, während es für den Russel 2000 mit einem Kursgewinn von 1,03 % am deutlichsten nach oben ging. Positiv hervorzuheben ist, dass die Indizes in der Nähe des Tageshochs schlossen. Gleichzei-tig muss aber auch angemerkt werden, dass aktuell wichtige Widerstandsmarken (9.536 im Dow) erreicht wurden. Aktien aus den Sektoren Energy (+2,6 %) und Materials (+1,5 %) vollzogen die beste Tagesperformance.

Insbesondere die starke Nachfrage nach Basis-Rohstoffen sorgte für Impulse. Zuvor hatte der International Monetary Fund erklärt, man hoffe, dass die globale Wirt-schaftserholung bereits zu Beginn des kommen-den Jahres einsetzen werde. In einer früheren Schätzung war man noch von einem späteren Zeitpunkt ausgegangen. Unternehmens-meldungen waren insgesamt Mangelware, so konzentrierte man sich auf die mögliche Übernahme von Cadbury durch Kraft Foods. Rund 1,32 Mrd. Aktien wurden an der NYSE gehandelt, 2.280 Werte legten zu, 746 gaben nach.

Heute stellt das US-Beige Book das Hauptevent, welches es zu beachten gilt, dar. Es ist zu erwarten, dass die einzelnen Fed-Distrikte über wirtschaftliche Stabilisierungstendenzen berichten. Der Dax startete gesterm mit einem positiven Unterton in den Handel. Nachdem die wichtige Chartmarke von 5.457 Punkten überwunden wurde, hat sich die Aufwärtsdynamik temporär nochmals verstärkt was ein zwischenzeitliches Tageshoch bei 5.502 Punkten nach sich zog.

Zum Schluss war ein Plus von 0,33 % auf 5.481 Zähler zu verbuchen. Gesucht waren vor allem die Papiere der Commerzbank (+5,27 %), Salzgitter (+3,88 %) und Lufthansa (+3,27 %). Fresenius verlor mit 2,58 % am deutlichsten unter den Dax-Werten. Ebenfalls verkauft wurden Deutsche Bank (-1,29 %) und Daimler (-1,11 %). Die Vorgaben für den heutigen Handelsstart fallen gemischt aus.Während die Wall Street Gewinne etablieren konnte, überwiegen die roten Vorzeichen an den asiatischen Märkten. Insbesondere Aktien von Banken und Exportwerte werden verkauft. Entsprechend wird auch der Dax zunächst etwas schwächer in den Handel starten.

Einmal mehr lohnt ein Blick auf die charttechnische Verfassung. Positiv zu be-merken ist, dass der Index die Widerstandsmarke im Bereich von 5.457 Punkten auf Schlusskurs-basis überwinden konnte. Gleichzeitig muss aber auch auf das auf im Tageschart ausgebildete doji hingewiesen werden. Sehr häufig liefern doji`s Warnsignale auf eine sich abschwächende Bewe-gung bzw. sie treten oftmals auch als Vorboten für Wendeformationen auf. Somit kommt dem heutigen Tagesverlauf eine besondere, kurzfristig richtungsweisende, Bedeutung zu.

Quelle: Helaba

(Redaktion)


 


 

Aktien
Fonds
Frankfurt am Main
Frankfurt
Börse
Börse Frankfurt.

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Aktien" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: