Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Ver.di

Warnstreiks im hessischen Nahverkehr Anfang Februar möglich

(bo/ddp-hes). Bereits Anfang Februar könnte es im hessischen Nahverkehr zu Warnstreiks kommen. Wie die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di am Montag in Frankfurt am Main mitteilte, wurden die Tarifverhandlungen für die Nahverkehrsbetriebe bereits am vergangenen Dienstag abgebrochen. Am Freitag habe die Tarifkommission das Scheitern der Verhandlungen beschlossen und die Einleitung von Arbeitskampfmaßnahmen beim Bundesvorstand beantragt.

Hintergrund des Scheiterns der Verhandlungen ist laut ver.di-Verhandlungsführer Gerold Schaub das Verhalten der öffentlichen Arbeitgeber. Demnach soll eine bereits ausgehandelte Entgelterhöhung um 2,8 Prozent ab dem 1. Januar 2009 und eine Einmalzahlung von 225 Euro erst nach Abschluss der Tarifgespräche ausgezahlt werden. Da derzeit nicht absehbar sei, wann die Tarifverhandlungen enden, sei es den Beschäftigten nicht zumutbar auf die bereits ausgehandelte Lohnerhöhung zu warten, hieß es weiter.

(Redaktion)


 


 

ver.di
Warnstreiks
Nahverkehr

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ver.di" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: