Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
  • 12.10.2017, 14:46 Uhr
  • |
  • Rhein-Main
Werbung

Nur sichtbare Werbung zählt

Werbung ist einzigartig und unbezahlbar? Es kommt darauf an, welche Werbemaßnahmen man zu welchem Zweck nutzt. Experten sehen in sichtbarer Werbung einen effektiveren Sinn und meinen, dass Werbung, die mehr als fünf Sekunden wahrgenommen wird, eine deutlich nachhaltigere Wirkung hat. Unternehmen, Städte, Organisationen sollten versuchen, länger in den Köpfen der Betrachter zu verweilen. Werden positive Vorurteile geprägt, die Bildsprache zum eigenen Vorteil genutzt, erzielt dieser unverwechselbare Auftritt seine erwünschte und einzigartige Wirkung. Werbung bringt es auf Punkt.

Der Mensch ist ein optisches Wesen. Was mit eigenen Augen gesehen, wahrgenommen wird, gewinnt einen höheren Stellenwert als Gehörtes, Gelesenes. Wer versteht, vertraut. Wer vertraut, kauft. Der Sympathieeffekt erhöht die Verkaufszahlen. Werbung auf dem Fahrrad ist für jeden sichtbar und lesbar. Fahrradaufkleber sind eine schöne Idee, Mobilität als Werbeträger zu nutzen und das Stadtbild optisch neu zu beleben. Gerade in Städten, wo das Fahrrad ohnehin ein beliebtes Fortbewegungsmittel ist, bietet sich die Werbung besonders an.

Werbung am Fahrrad: Einfach, aber speziell!

Eine unaufdringliche wirksame Art der Werbung ist der Fahrradaufkleber – er sorgt für Sympathie, ein Lächeln, wirkt positiv. Es ist eine einfache, kostengünstige Werbemaßnahme, mit der jede Stadt, jeder Ort für sich werben kann, ohne aufdringlich zu sein. Die kessen Werbebotschaften werden auf transparente oder weiße Folien individuell bedruckt.

Kreisförmige, ovale, rechteckige oder individuelle Folienformen stehen zur Auswahl. Je nach Klebstoff sind die Fahrradaufkleber ablösbar oder permanent haftend. Besonders wichtige Botschaften können superstark klebend für die Ewigkeit bewahrt bleiben.

Fahrradaufkleber mit ablösbarem Kleber lassen sich auf fast jedem Untergrund ohne Rückstände leicht entfernen. Man hat die Möglichkeit, Werbebotschaften immer wieder neu zu gestalten, was bei der Verwendung eines permanenten Klebers nicht möglich ist. Für Fahrräder, die bei Wind und Wetter draußen unterwegs sind, eignen sich High-Tech-Aufkleber. Der superstarke Kleber ist äußerst schwer zu entfernen.

Vorteile der Fahrradaufkleber-Werbung

Im Vergleich zu anderen Werbeträgern ist ein Fahrrad als Werbefläche deutlich billiger. Bei Leihrädern, die ohnehin quer durch die Stadt fahren, oder als Corporate Identity bei einem Unternehmen als Werbegag agieren, ist das effektive und kostengünstige Werbung. Die umweltfreundliche Art der Werbung spricht ein neues Zielpublikum an. Werbung, die an junge Menschen, aktive und umweltbewusste Personen gerichtet ist, findet eine passende Plattform.

Anders als ein Auto ist das Fahrrad an vielen Ecken in der Stadt stets sichtbar. Besonders interessant sind Hotspots wie Fußgängerzonen, idyllische Plätze und Parks in der Stadt, aber auch Gebäude mit hohem Publikumsverkehr. Diese Werbeposition ist mit einem Auto, einer großen teuren Werbetafel nicht möglich. Ein wesentlicher Vorteil ist die Dynamik: Das Fahrrad bzw. die Fahrradaufkleber werden dort positioniert, wo sich die Zielgruppe befindet oder gerne aufhält. So wirkt Werbung aktiv - jederzeit, ortsunabhängig.

Zielgruppenorientierte Positionierung des Fahrrads

Sind für die Produkte, die Dienstleistung oder das Unternehmen berufstätige Menschen und Pendler interessant, ist das Abstellen das Fahrrads in der Nähe von Bahnhöfen für Bahn, S-Bahn und U-Bahn bedeutsam. Wer Studenten und Schüler erreichen möchte, konzentriert sich auf Parks, Schulen, Universitäten oder andere Bildungseinrichtungen. Touristen sind häufig vor beliebten Sehenswürdigkeiten zu finden.

Auch hier ist das Fahrrad mit passenden Fahrradaufklebern bestens positioniert, um die größtmögliche Aufmerksamkeit zu erreichen. Kleine Läden nutzen die Fahrradaufkleber direkt vor dem Laden. Passend dekoriert und mit dem Fahrradaufkleber zusätzlich geschmückt, ist das Fahrrad samt Werbebotschaft in Form des aufklebbaren Stickers die beste Werbung, die es gibt.

Werbung mal anders!

Abseits von Plakatwänden und Postwurfsendungen haben Firmen die Möglichkeit, mobile Werbeträger zu nutzen, um auf ihre Dienstleistungen und Produkte aufmerksam zu machen. Wer als nachhaltiges, gesundheitsbewusstes Unternehmen am Markt ist, positioniert sich mit dieser Werbung auf ergänzende Weise.

Wer ohnehin die frischen Brötchen, Zeitschriften oder anderes mit dem Fahrrad austeilen lässt, schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe. Service für den Kunden und zugleich eine wichtige Information für potentielle Kunden, die so auf Zusatzleistungen oder Angebote aufmerksam werden. Viele Bundesbürger sind von der Werbung in Medien oder in der Zeitung ohnehin längst übersättigt.

Tolle Werbeideen für Boten- und Zustelldienste

Neue Wege in der Werbung wirken frisch, machen Lust auf ein spontanes Kennenlernen der angebotenen Dienstleistung, wenn sie durch witzige Aufkleber auf dem Fahrrad schmackhaft angepriesen wird. Nicht vergessen: Was gesehen wird, zieht! Mit dieser Botschaft werden neue Zielgruppen angesprochen.

Zielgruppen, die tagsüber in der Stadt unterwegs sind und nicht auf den Verkehr, den dort aufgestellten Werbetafeln achten. Diesen Zielgruppen fällt ein Kleber an einem bunten Fahrrad auf. Gefällt der Aufkleber optisch, wird die Werbung besser wahrgenommen. Ist der Werbespruch knackig, humorvoll und bringt er auf den Punkt, was Mann oder Frau unbedingt haben, testen oder essen sollten, dann ist die Mission erfüllt.

Organisationen, Städte und Gemeinden sowie große Unternehmen oder KMUs nutzen das Werbemittel Fahrradaufkleber, um Werbung in eigener Sache zu machen oder zusätzliche Leistungen anzubieten. Wer gern in seiner Stadt lebt, möchte das zeigen!

Selbst kleben oder kleben lassen?

Wer positive Assoziationen wecken möchte, lässt kleben! Viele Menschen waren in ihrer Kindheit begeisterte Stickersammler und haben beklebt, wo Platz war. Einfach, weil es großen Spaß gemacht hat. Dieser Gag funktioniert mit den praktischen Fahrradaufklebern perfekt. Warum sollte nicht der Kunde seine Sympathie für ein Produkt, eine Dienstleistung zeigen, indem er einen Sticker auf sein Fahrrad klebt? Mit einer kleinen Auswahl an möglichen Motiven, die zur Produktpalette passen, könnten potentielle Kunden, aber auch Stammkunden, diese Fahrradaufkleber direkt im Geschäft mitnehmen. Oder sie erhalten diese auf dem Postweg, über eine Verteilaktion oder auf Anfrage über die sozialen Medien.

Aufrufe über Facebook für einen gemeinsamen Fototermin oder Ähnliches bietet eine zusätzliche Möglichkeit, Unternehmen und Produkte zu präsentieren. Begeisterte Kunden sind mit Feuer und Flamme dabei, wenn sie ihre Zufriedenheit unter Beweis stellen können. Die praktischen Aufkleber sind ein optimaler Werbeträger für den Radverleih. Hier nutzen Firmen die Möglichkeit, ihr Business in den Vordergrund zu stellen. Das Fahrrad wird somit regelmäßig neu beklebt und ist eine mobile Werbetafel mit Fun-Faktor.

Auffallen um jeden Preis? Warum nicht?

Werbung ist legitim, solange sie im Rahmen bleibt. Man sollte die Flexibilität des Fahrrads nutzen und sich immer wieder neue Standorte einfallen lassen, um die Neugier der Passanten zu wecken. Mal steht das mit seinem tollen Fahrradaufkleber geschmückte Fahrrad direkt in der Nähe der U-Bahn-Station und anschließend vor dem Unternehmen. Ältere Fahrräder mit Charme erhöhen den Aufmerksamkeitsfaktor deutlich. Der Stil des Fahrrads sowie die Farbe sollten zum Geschäft passen. Mit einem gut überlegten Corporate Design können Unternehmen Logo, Firmenfarben und Schrift im Fahrradaufkleber überzeugend nutzen und damit den Wiedererkennungswert deutlich erhöhen.

(Redaktion)


 


 

Werbung
Fahrradaufkleber
Kleber
Diesen Zielgruppen
Produkt
Dienstleistung
Möglichkeit
Mensch
Werbeträger
Vorteil
Sympathieeffekt
Städte
Werbebotschaft
Werbetafel
Aufkleber

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fahrrad" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: