Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Nur leichte Abschwächung Konjunkturklima

Wiesbadener Wirtschaft bleibt trotz Finanzmarktkrise robust

Die Wachstumserwartungen der regionalen Wirtschaft haben etwas nachgelassen, sind aber nach wie vor noch günstig. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Herbst-Konjunkturumfrage der IHK Wiesbaden unter 500 ausgewählten Unternehmen aus Wiesbaden, Hochheim und dem Rheingau-Taunus-Kreis. Der Geschäftsklima-Index als Mittelwert zwischen aktueller Lagebeurteilung und Erwartungen ist zwar von 115 auf 109 Punkte gefallen, ein Wert von über 100 Punkten bedeutet aber immer noch eine relativ positive Entwicklung.

Der Klima-Index liegt damit weiterhin deutlich über dem hessischen Durchschnitt von nur noch 99 Punkten. Der Index bildet den Mittelwert zwischen aktueller Lagebeurteilung und Erwartungen und kann zwischen 0 und 200 Punkten schwanken.

„Nach den bisherigen Erfahrungen lassen diese Daten erwarten, dass die Wirtschaft in der Region Wiesbaden mit knapp unter 1,5 Prozent im kommenden Jahr weiterhin etwas über dem gesamtdeutschen Trend liegen wird“, erläutert Dr. Klaus Schröter, Chefvolkswirt der IHK Wiesbaden. 21 Prozent der Befragten bei der Konjunkturumfrage werden ihre Belegschaft aufstocken, der Anteil derer, die von einem Rückgang der Beschäftigung ausgehen, ist mit 16 Prozent zwar etwas gestiegen aber weiterhin gering. „Das bedeutet, dass die Zahl der sozial -versicherungspflichtig Beschäftigten aller Voraussicht nach leicht steigen oder zumindest konstant bleiben wird“, prognostiziert Schröter.

Der IHK-Experte meint, dass auch die jetzt etwas abgeschwächte Entwicklung insofern noch erfreulich ist, weil das weltwirtschaftliche Umfeld der deutschen Wirtschaft derzeit nur wenig Wachstumsimpulse bietet. So hat die US-Wirtschaft zurzeit mit massiven Belastungen zu kämpfen und dürfte noch bis zum Jahresende stagnieren, in Japan haben sich die Aus-sichten verschlechtert und das Wachstum der Euro-Wirtschaft hat sich ebenfalls ab-geschwächt.

„Wenn die Wirtschaft in der Region Wiesbaden trotz der zyklischen Konjunkturabschwächung in Deutschland und trotz der anhaltenden Finanzmarktkrise weiterhin wächst, deutet das auf eine sehr gesunde Wirtschaftsstruktur hin, die durch eine breite Vielfalt an mittelständischen Unternehmen auch Krisenzeiten überdurchschnittlich robust überstehen kann“, sagt der Chefvolkswirt der IHK Wiesbaden. Dies wird sich auch in zwei bis drei Jahren als positiv erweisen, wenn beim dann wieder zu erwartenden Konjunkturaufschwung die Wachstums-raten in Wiesbaden und Umgebung deutlich über dem Durchschnitt des Rhein-Main-Gebietes und noch deutlicher über dem Bundesdurchschnitt liegen werden. Schröter prognostiziert, dass spätestens dann auch die Unternehmen der Finanzwirtschaft durch Strukturbereinigungen und Fusionen gestärkt aus der jetzigen Krise herausgehen werden.

Quelle: IHK Wiesbaden

(rheinmain)


 


 

IHK Wiesbaden
Konjunktur
Wiesbaden
Konjunkturklima

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IHK Wiesbaden" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: