Weitere Artikel
Wie Melodien zieht es leise

Wilhelmsbader Kammerkonzert am Sonntag mit Susanne Schaeffer

In der Reihe "Wilhelmsbader Kammerkonzerte" lädt der Fachbereich Kultur am Sonntag dieser Woche, 9.November, um 17 Uhr in das Comoedienhaus nach Wilhelmsbad ein. "Wie Melodien zieht es leise... versteckte Liedbotschaften in Violinsonaten von Johannes Brahms" ist der Titel des Abends, der anlässlich des 175. Geburtstages von Johannes Brahms gestaltet wurde.

Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf ein romantisches Programm freuen, das die in Hanau geborene Sängerin Susanne Schaeffer auf die Bühne bringen wird. Begleitet wird sie dabei von ihrem Mann Burkhard Schaeffer. Moderiert wird dieses Kammerkonzert von Benjamin Bergmann, der auch Violine spielt.

Susanne Schaeffer studierte am Fachbereich Musik der Johannes-Gutenberg–Universität Mainz. Meisterkurse absolvierte sie unter anderem bei Leonard Hokanson und Sergiu Celibidache. Sie war Stipendiatin der Villa Musica und ist mehrfache Preisträgerin bei verschiedenen Gesangswettbewerben. Sie arbeitet häufig mit renommierten Konzertorchestern zusammen und ist ein gern gesehener Gast bei großen Festivals.

Susanne Schaeffer lehrt an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Zusammen mit ihrem Mann gibt sie zahlreiche Liederabende und zählt im Oratorienbereich zu einer der gefragtesten Altistinnen.

Burkhard Schaeffer, in Siegen geboren, studierte in Mainz und in Stuttgart Klavier und Kammermusik. Er lehrt als Professor an der Hochschule für Musik der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz Liedgestaltung, Korrepetition und Klavier. Seine umfangreiche Konzerttätigkeit als Liedbegleiter und Kammermusiker führte ihn in viele Länder Europas und in die USA.

Benjamin Bergmann erhielt dreizehn Jahre lang eine solide geigerische Grundausbildung. Neunzehnjährig wurde er nach einem Bundespreis Stipendiat der Käthe-Dannenmann-Stiftung für ein Studium in New York, absolvierte sein Hauptstudium in Salzburg und schloss ein Postgraduierten-Studium am Royal College of Music in London und in Salzburg an.
Eine breit gefächerte Konzerttätigkeit ermöglichte ihm die Aufführung des solistischen Kernrepertoires aus der Barockzeit, der Klassik und Romantik. Gastspiele als Kammermusiker führten ihn durch viele Staaten Europas, nach Japan und in die USA. 2005 wurde er an die Hochschule für Musik Mainz der Johannes Gutenberg-Universität Mainz berufen.

Eintrittskarten für das Kammerkonzert sind im Vorverkauf bei Frankfurt-Ticket am Markt, Telefon 069 -1340400, bei der Volksbühne Hanau in der Nürnberger Straße, Telefon Hanau 20144, und beim Hanauer Anzeiger in der Hammerstraße, Telefon 2903545, erhältlich. Die Tageskasse öffnet um 16 Uhr.

(rheinmain)


 


 

Wilhelmsbader Kammerkonzert
Hanau

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wilhelmsbader Kammerkonzert" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: