Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Marketing Marketing Wissen
Weitere Artikel
Web 2.0

Studie belegt Bedeutung von Word-of-Mouth-Marketing

Werbung treibende Unternehmen sehen im Word-of-Mouth-Marketing (WoM) mittlerweile einen wichtigen Kommunikationsweg für den direkten Austausch mit ihren Kunden. Zu diesem Schluss kommt Prof. Dr. Ralph Sonntag, Experte für Multimedia-Marketing von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden.

Hubert Burda Media hatte ihn mit der Erarbeitung einer Nutzungsstudie zum Word-of-Mouth-Marketing beauftragt. Rund 380 Markt- und Marketingverantwortliche in Agenturen und Unternehmen nahmen an der Befragung für die Studie teil. „WoM ist definitiv im Kommunikationsmix von Werbetreibenden angekommen und Social Media wird hier als der entscheidende Kanal zu den Meinungsführern gesehen“, sagt Sonntag.

Für 94 Prozent der Studienteilnehmer aus der werbetreibenden Industrie ist Word-of-Mouth-Marketing ein bekannter Begriff, der korrekt in die Bereiche Produkttests und Weiterempfehlung eingeordnet wird. Zwei Drittel der befragten Werbetreibenden setzen WoM in der Kommunikation bereits ein, weitere sieben Prozent planen den Einsatz in den nächsten zwölf Monaten. Von den aktiven Word-of-Mouth-Marketing-Betreibern haben 87 Prozent einen Dienstleister mit der Umsetzung beauftragt. Über 66 Prozent sehen Meinungsführer im Fokus werblicher Kommunikation. Facebook wird als primärer Kanal zu den Meinungsführern gesehen. Generell werden Social Media und Mobile als die vielversprechendsten Werbekanäle der Zukunft betrachtet.

(ots / absatzwirtschaft.de)


 


 

Word-of-Mouth-Marketing
Meinungsführer
Social
WoM
Kanal

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Word-of-Mouth-Marketing" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: