Weitere Artikel
Klassik im CocoonClub

Yellow Lounge mit dem Fauré Quartett

Die Yellow Lounge inszeniert internationale Klassikstars in innovativer Kombination mit VJ-Performances und einem Klassik DJ-Set LIVE im CocoonClub.

Journal Frankfurt, PUR und HR 2 Kultur präsentieren: YELLOW LOUNGE

Was verbindet Rufus Wainwright und Hilary Hahn? Sting und Hélene Grimaud? Wie wär’s mit Phonique und Daniel Hope oder Mischa Maisky und Neil Tennant? Eines auf jeden Fall: Die Yellow Lounge. Weltweit einzigartig, wird hier Klassik an ungewöhnlichen Orten – im Club - zelebriert und präsentiert. Schon seit sechs Jahren zieht die aufregendste Clubnacht in Berlin regelmäßig ein treues, junges Publikum in die besten Clubs der Stadt. Sie stehen stundenlang vor dem Berliner Clubs wie dem Berghain, Cookies, Weekend, Maria oder Tape an, drängen aufgeregt in die ausverkauften Läden und hören schließlich aufmerksam zu, wenn die besten und spannendsten Stars der internationalen Klassikszene live auftreten. Auch die zum Konzept gehörigen Yellow Lounge-DJs lesen sich wie das „Who is Who“ der internationalen Musikszene: Im Dezember 2004 legte Neil Tennant (Sänger der Pet Shop Boys) sein erstes Klassik DJ-Set im Berliner „Cookies" auf, der bekannte Elektronik-DJ und Produzent Matthew Herbert spielte auf der Yellow Lounge im Rahmen der Popkomm 2001 sein Klassik-Debüt und Rupert Huber von TOSCA legte auf der gesamten Yellow Lounge Tour 2003 Klassik auf.

VJs gestalten mit Projektionen „Augenmusik“ und geben visuellen Input im modernsten Stil. Der CocoonClub bietet hier mit seiner einmaligen Surround - Sound und –Lichtanlage eine ideale Spielwiese, um auch die ausgefallensten Effekte greifbar werden zu lassen.

Wir freuen uns ganz besonders, Ihnen mitteilen zu können, dass am Mittwoch, den 14. Mai 2008 im Rahmen Veranstaltungsreihe Yellow Lounge das Fauré-Quartett im CocoonClub live spielen wird.

Die Yellow Lounge wird drei bis vier Mal im Jahr stattfinden und die neuen Stars der klassischen Musik in den CocoonClub holen.

Den Auftakt macht das inzwischen international bekannte Faure-Quartett, das intime Kammermusik mit intensiver Sinfonik vereint. Erika Geldsetzer (Violine), Sascha Frömbling (Viola), Konstantin Heidrich (Cello) und Dirk Mommertz (Klavier) – einst ein Studentenquartett der Karlsruher Musikhochschule, sind binnen kurzem das derzeit international bekannteste Klavierquartett geworden. Die Hochschule ernannte sie zu ihrem „Quartett in Residence“, eine Auszeichnung, die in Karlsruhe 30 lange Jahre nicht vergeben wurde und zudem für ein Klavierquartett ein absolutes Novum darstellt. Im Mozartjahr 2006 stellten sie ihr Debütalbum mit Mozarts Klavierquartetten auf Deutsche Grammophon vor. Damit hatten sie die perfekte Grundlage geschaffen, zu jeder Zeit und an jedem Ort immer wieder gehört werden zu können. Es folgten umjubelte und von der Kritik hoch gelobte Konzerte in aller Welt. Erst vor wenigen Wochen ist das Fauré-Quartett von seiner Japan-Tournee zurückgekehrt – mit zahlreichen Einladungen im Gepäck, doch bitte bald wiederzukommen.

Am Mittwoch, den 14. Mai 2008 um 20h spielt das Faure-Quartett im CocoonClub.

Wir möchten Ihnen ans Herz legen, diese Gelegenheit wahrzunehmen und sich ein eigenes Bild von der beeindruckenden Präsenz des Fauré-Quartetts zu verschaffen. Im Anschluss an das Konzert wird der Resident Yellow Lounge DJ David Canisius, der auch als Geiger im Deutschen Kammerorchester zu hören ist, klassische Musik auflegen.

Neben Sound und Live-Act bestimmen vor allem auch die VJs des CocoonClubs das Bild des Abends, in dem sie die klassischen Klänge in eine moderne Bildsprache direkt umsetzen und uns somit ihre eigene Symphonie aus Klang und Bild schaffen.

Damit der Abend zum Genuß für alle Sinne wird, hat auch Chefkoch Mario Lohninger für sein Micro Restaurant ein leckeres „Yellow Lounge – Menü“ ersonnen, dass bereits ab 18.30 Uhr serviert wird, damit die Gäste auch rechtzeitig zum Konzertstart auf dem Mainfloor sein können. Neben dem Menü können die Gäste selbstverständlich auch individuell a la carte bestellen.

Die Yellow Lounge bringt Klassik in den CocoonClub – und ist inzwischen selbst ein Klassiker.

Yellow Lounge mit dem Fauré Quartett Im Anschluss Klassik-DJ: David Canisius

Yellow Lounge – Menü im Micro Restaurant Empfang 18.00 Uhr, Menüstart 18.30 Uhr

Einlass zum Konzert: 21.00 Uhr Eintritt: VVK und AK 10,00€ Yellow Lounge Menü: 49,00€

Mario Lohninger’s Yellow Lounge Menü:


*amuse bouche

*sashimi vom blue fin tuna & sesam sauce

*jakobsmuschel, king crab meat & meeres-kräuter fond

*kärntner schlutzkrapfen & steirisches kürbiskernöl

*geschmorte ochsenbackerl, tahiti vanille babynavetten & la ratte kartoffel

*schokoladen soufflé & ahornsirup

(Redaktion)


 


 

Cocoon Club
Frankfurt
Klassik
Yellow Lounge
Fauré Quartett

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Cocoon Club" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: