Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Deutscher Fernsehpreis

ZDF bietet Reich-Ranicki Fernsehsendung mit Thomas Gottschalk an

(bo/ots). Bei der Aufzeichnung des "Deutschen Fernsehpreises 2008" am Samstag in Köln, wollte Literaturpapst Marcel Reich-Ranicki den ihm zuerkannten Ehrenpreis der Stifter zurückweisen. Er sagte mit einem sehr kritischen Blick auf die deutsche Fernsehlandschaft "Ich kann das nicht annehmen". Moderator Thomas Gottschalk, der auch die Laudatio auf ihn hielt, konnte den 88-Jährigen aber beschwichtigen und letztendlich sogar zur Mitnahme des Preises überreden: "Sie dürfen alles, wenn Sie ihn nehmen", sagte Gottschalk und bot dem Kritiker eine gemeinsame Sendung an.

Das ZDF geht auf den Vorschlag ein und wird Reich-Ranicki dazu einladen. Ein Sendungskonzept soll bei einer Zusage des Kritikers bald erarbeitet werden.

(rheinmain)


 


 

Thomas Gottschalk
Reich-Ranicki
Deutscher Fernsehpreis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Thomas Gottschalk" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: