Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lifestyle
Weitere Artikel
Reportage-Reihe in ZDFneo

Gegen den Strich - Leben im Frankfurter Bahnhofsviertel

Es zieht an und stößt ab, es ist Sprungbrett und Endstation, es ist ein bisschen chic und ein bisschen schäbig: Das Frankfurter Bahnhofsviertel weckt die unterschiedlichsten Assoziationen. Grund genug für ZDFneo, das Viertel und seine Menschen vom 6. November 2010 an in einer zehnteiligen Reportage-Reihe, jeweils samstags um 21.45 und 22.15 Uhr, vorzustellen.

Im Zentrum der einzelnen Folgen stehen echte  Bahnhofsviertel-Persönlichkeiten - von Anzug-Alex, der zwischen  Banken, Bordellen und Bahngleisen seine Designer-Anzüge an den Mann  bringt, bis zu Wachmann Dieter, der im "Transnormal", einer  Damen-Boutique für den Herrn, verkehrt. Die Reihe zeigt Menschen, für die das Viertel Ausgangspunkt hoffnungsvoller Zukunftsfantasien ist,  und andere, die dort jede Hoffnung verloren haben. Für fahrende  Händler, Prostituierte, Stadtplaner, Obdachlose, Künstler,  Drogenkranke, Makler, Geschäftemacher und Marktleute ist das  Bahnhofsviertel das Zuhause. Jeder Einzelne prägt den Stadtbezirk  und gibt dem Mythos Frankfurter Bahnhofsviertel ein Gesicht.

Der ZDF-Digitalkanal ZDFneo wird über Satellit (DVB-S)
ausgestrahlt und im Kabel (DVB-C) bundesweit in Sonderkanal 32
eingespeist. Im terrestrischen Digitalangebot (DVB-T) ist ZDFneo
zwischen 21.00 Uhr und 6.00 Uhr morgens empfangbar.

(ZDF-Pressestelle)


 


 

Bahnhofsviertel
ZDFneo
Menschen
Frankfurt
Zukunft
Endstation
Hoffnung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bahnhofsviertel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: