Weitere Artikel
Zucchero

Italo-Rockstar benennt Wein nach neuem Album

Zucchero (55, „Senza una donna“) ist ein echter Genussmensch: „Ich lebe zurückgezogen in der Toskana, mache dort meinen eigenen Wein, Käse, Pasta und Olivenöl“, erzählte er heute beim hessischen Radiosender harmony.fm („Musik für Erwachsene“).

Der italienische Rockstar stellte sein neues Album „Chocabeck“ vor und verriet im Gespräch mit harmony.fm-Moderator Steffen Popp: „Rot- und Weißwein mache ich schon, jetzt werde ich zum ersten Mal einen Rose-Wein machen und ihn ‚Chocabeck‘ nennen.“

Warum das Album „Chocabeck“ heißt, erzählte Zucchero bei harmony.fm: „In dem neuen Album beschäftige ich mit meiner Jugend. Und ich werde nie vergessen, dass mir mein Vater immer versprochen hat, dass ich am Sonntag einen Schokoladenkuchen bekomme. Aber ich bekam nie einen. Er sagte ‚Chocabeck‘ zu mir – das bedeutet übersetzt so viel wie Geräusch. Also, wenn der Vogel zwitschert, hat er nichts im Schnabel.“ An dem neuen Album arbeitete auch Brian Wilson („Beach Boys“) mit. Zucchero, der oft Duette mit Stars gesungen hat: „Das geht aber nur, wenn du mit ihnen befreundet bist. Wenn man bei einer Plattenfirma oder einem Manager anfragt, um mit einem Star zusammen zu arbeiten, bringt das nichts. Mit Sting war ich schon befreundet, bevor wir zusammen Musik gemacht haben.“ Seinen Hit „Senza una donna“ hatte Zucchero mit Paul Young aufgenommen. Zucchero: „Mit Peter Gabriel würde ich gerne singen, das hat bisher noch nicht geklappt.“ Zucchero verriet, was ihm mit seiner ersten großen Liebe passierte: „Ich war in Marzia verliebt – aber sie ging mit einem anderen Jungen. Der war dick und hatte rote Pickel. Ich fragte sie: ‚warum?‘ – und sie sagte, dass sie ihn liebe. Da habe ich das erste Mal die Tricks von Frauen verstanden – sie wollen dich eifersüchtig machen.“ Und Zucchero erzählte vom Beginn seiner Karriere als Musiker: „Ich habe als Junge als Torwart in einer Fußballmannschaft gespielt, dann bekam ich von einem Onkel eine Gitarre geschenkt und hörte auf, Fußball zu spielen. Und in der Kirche durfte ich sonntags die Orgel spielen – am liebsten Bach.“


(harmony. fm)


 


 

Album Zucchero
Album Chocabeck
Junge
Star
Album

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Album Zucchero" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: