Weitere Artikel
AUDI Effizienztour 2008

Zwischen Fahrspaß und Nachhaltigkeit in Frankfurt am Main

Sind wir einmal ehrlich, heutzutage kann und will niemand mehr auf seine Mobilität verzichten. Und ständig im sechsten Gang bei 30 km/h zu fahren, ist auch nicht jedermanns favorisierte Fahrweise. Dennoch: In Zeiten, in denen Benzin den gefühlten Literpreis eines Moët Chandons erreicht, kann man mit Sprit-Spartricks den einen oder anderen Euro sparen. Am vergangenen Wochenende machte die AUDI Effizienztour 2008 Halt in Frankfurt am Main – und die business-on.de-Redaktion war für Sie dabei.

Der Audi A4, der neue Audi A6 sowie der Audi Q7 standen für uns "Sparwillige" am Westhafen Pier 1 bereit. Um 12.30 Uhr ging es los: Nach einem gemütlichen Get-Together in netter Atmosphäre und detaillierten Einweisungen der AUDI-Instruktoren hieß es „an die Autos, fertig, los“.

30 Teams à zwei Personen versuchten eine vorgegebene Strecke so Kraftstoff sparend wie möglich zurückzulegen. Dabei mussten die Teams den vorab für jedes Modell vorgegebenen Verbrauchswert unterbieten. „Mit unseren effizienten Modellen bieten wir hervorragende Voraussetzungen für sparsames Fahren. Wie gering der Verbrauch letztendlich ausfällt, entscheiden Fahrer und Fahrstil. Dafür wollen wir mit der Audi Effizienz Tour 2008 sensibilisieren“, sagte Jörg Felske, Leiter Vertrieb Deutschland der AUDI AG.

Je effizienter die Teilnehmer unterwegs waren, desto höher war auch die Chance auf attraktive Preise. Das Siegerteam aus Frankfurt legte im Audi A4 (TDI) die vorgegebene Strecke mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,2 Litern pro 100 km zurück. Damit blieben sie gut 22,2 Prozent unter dem errechneten Vorgabewert und konnten sich über zwei VIP- Packages für exklusive Audi Veranstaltungen freuen. Als Hauptpreis wartet ein Audi A4, der unter allen Teilnehmern der Audi Effizienz Tour 2008 verlost wird.
Die Redaktion brachte es im AUDI A4 auf einen Verbrauch von 4,8 Litern – wir saßen aber auch zu dritt im Auto.

Tipps zum Spritsparen:

Motor ausschalten, wenn Sie länger als 20 Sekunden stehen. Bei geschlossenen Bahnschranken sollte man sowieso immer den Motor abschalten.
• Auf den richtigen Reifendruck achten und ihn regelmäßig überprüfen. Winterreifen sind nur in den Monaten zwischen November und April nötig, denn sie haben einen höheren Rollwiderstand und damit auch einen höheren Verbrauch.
• Eigenen Fahrstil überdenken und vorausschauend fahren. So hilft es, möglichst frühzeitig hoch zu schalten. Oder den Wagen an einer roten Ampel im Gang einfach ausrollen zu lassen, statt noch weiter Gas zu geben und kurz vorher kräftig abzubremsen. Schalten Sie erst runter, wenn der gang keine Leistung mehr bringt.
Aufräumen lohnt sich. Fahren Sie nur Lasten mit sich herum, die Sie auch wirklich brauchen – Gewicht bedeutet mehr Verbrauch. Die notwendige Ladung sollte gleichmäßig im Auto verteilt sein.
• Nutzen Sie ihr Navigationsgerät auch zum Spritsparen. Die Angabe der Ankunftszeit lässt Sie sicher sein, dass Sie pünktlich ankommen – rasen wird dadurch unnötig. Oder stellen Sie Ihr Navigationsgerät doch einfach auf Öko-Route ein.

Audi stellte in diesem Jahr bereits bei der Effizienzfahrt Wien – Basel – Wien, anlässlich der EM, sowie beim Audi Mileage Marathon quer durch die USA die Sparsamkeit seiner Fahrzeuge eindrucksvoll unter Beweis. „Das Besondere ist, dass diese Werte nicht im Labor entstanden sind, sondern unter realen Bedingungen von normalen Fahrern erreicht wurden.“ so Felske. Im Rahmen der aktuellen Aktion kann jetzt erstmals jeder Interessierte nicht nur die Effizienz der Audi Modelle, sondern auch sein eigenes Fahrverhalten testen.

(Redaktion)


 


 

Audi AG
Spritsparen
A4
A6
Q7
Effizeintour 2008
Effizient fahren

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Audi AG" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: