Weitere Artikel
30 Stunden im Monat

App-Nutzung steigt enorm

Smartphone-Besitzer verbringen immer mehr Zeit mit Apps. Musik-, Gesundheits-, Fitness- und Social-Apps haben die stärksten Wachstumsraten.

Eine aktuelle Studie der App-Analyser und Optimierer von Localytics zeigt, dass die Zeit, die ein durchschnittlicher User mit Apps verbringt, im Vergleich zum Vorjahr um 21 Prozent gestiegen ist. Gerade Insbesondere Musik-, Gesundheits-, Fitness- und Social-Apps haben die stärksten Wachstumsraten. Die Studie basiert auf den Kundendaten von Localytics, die 28.000 Apps in 1,5 Mrd. Geräten umfasst. Zwischen August 2013 und August 2014 verbrachten die Handy-Nutzer 79 Prozent mehr Zeit mit Musik-Apps als in der Periode zuvor. Gleich danach kamen Gesundheits- und Fitness-Apps mit einem Anstieg von 51 Prozent und Social-Apps mit einem Anstieg von 49 Prozent.

Geändertes Nutzerverhalten und Hardware-Verbesserungen

Auch Reise- (28 Prozent), Unterhaltungs- (22 Prozent) und Sport-Apps (16 Prozent) konnten in der Dauer der Konsumentennutzung zulegen. Der Report zeigt, dass die App-User heute 11,5 Mal im Monat eine App öffnen. Vor einem Jahr lag der Wert noch bei 9,4. Die Zeit, die während einer solchen Session in der jeweiligen App verbracht wird, änderte sich jedoch nicht und betrug damals wie heute 5,7 Minuten. Gerade der enorme Anstieg in der Zeitverwendung für Musik-Apps lässt sich ist auf eine Verlagerung von iTunes hin zu SoundCloud, HeartRadio und Co erklären. Laut Localytics hat sich bei diesen Apps das Konsumentenverhalten erheblich verändert, während im Bereich der Gesundheits- und Fitness-Apps die Verbesserung der Hardware einen Anstieg der App-Konsumation in diesen Bereichen zur Folge hatte.

30 Stunden im Monat

Eine Studie vom von Nielsen zeigt, dass Menschen durchschnittlich 30 Stunden im Monat mit Apps verwenden und im Schnitt 26,8 Apps installiert haben. Die Marketinganalysten von comScore haben kürzlich in einer Studie festgestellt, dass die Zeit, die User mit Apps verbringen, mehr Zeit verschlingen als jene, die beim mobilen Surfen oder am Desktop-Computer aufgewendet wird. Gemeinsam mit dem mobilen Web beläuft sich die mobile digitale Zeitverwendung auf 60 Prozent des gesamten Zeitaufwands mit den mobilen Geräten. Demgegenüber sind es nur 40 Prozent auf desktopbasierten Geräten. Außerdem hat sich durch die comScore-Untersuchung gezeigt, dass der durchschnittliche User etwa drei Apps pro Monat auf sein Smartphone lädt.

(pressetext.com)


 


 

App-Nutzung
Apps
Wachstumsraten
Localytics
SoundCloud
HeartRadio
Nielsen
comScore

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "App-Nutzung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: