Sie sind hier: Startseite Ruhr Leben Live Unterhaltung
Weitere Artikel
Aortenklappe per Katheter:

Neues Verfahren ersetzt OP am offenen Herzen nicht generell

Die Angst vor einem Eingriff am offenen Herzen ist bei vielen Patienten groß, wenn sie eine neue Herzklappe eingesetzt bekommen sollen. Wohl auch deshalb verzeichnen Experten seit einiger Zeit verstärkt den Trend, Herzklappen eher per Katheter zu implantieren.

 Hierbei reicht nämlich ein kleiner Schnitt in der Leiste. Durch diesen Arterien-Zugang wird der Katheter dann samt zusammengefalteter Herzklappe bis zum Herzen hochgeschoben. „Das Verfahren ermöglicht es uns, Patienten zu behandeln, die bislang aufgrund ihrer erheblichen Begleiterkrankungen wie Lungenkrankheiten, Schlaganfälle, Leberfunktions-Einschränkungen usw. nicht behandelbar waren“, sagt der Bonner Herzchirurg Prof. Dr. med. Armin Welz im Interview mit dem Online-Gesundheitsmagazin http://www.rheinruhrmed.de/. „Aber um es deutlich zu sagen: Die Katheter gestützte Therapie ist ein Zusatzverfahren – und kein Ersatz für die klassische Aortenklappen-Operation.“

(Redaktion)


 


 

Aortenklappe
Herzklappe
Katheder
offenem Herzen
Rheinruhrmed

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Aortenklappe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: