Sie sind hier: Startseite Ruhr Leben Live Unterhaltung
Weitere Artikel
Medizintourismus

Im Ausland einen Arzt finden

Rund 300.000 Deutsche reisen nach Angaben der Kassenverbände pro Jahr ins Ausland, um sich medizinisch versorgen zu lassen.

Die Gründe für diese steigende Tendenz: lange Wartezeiten und hohe Kosten in Deutschland. Die größte Sorge der Patienten ist es, einen seriösen Arzt im Ausland zu finden. Mangelnde Transparenz der Behandlungsqualität und mögliche Sprachbarrieren sind die am häufigsten geäußerten Bedenken.

Das Internetportal www.sanaglobe.de will als zentrale Anlaufstelle für Patienten dienen, die sich im Ausland behandeln lassen wollen. „Wir arbeiten ausschließlich mit ausgewählten Ärzten und Kliniken zusammen, die sich einer strengen unabhängigen Qualitätsprüfung unterziehen,“ sagt Dr. Christoph Haupenthal, Mitbegründer von SanaGlobe. Kriterien bei der Vergabe des Siegels seien unter anderem, dass das medizinische Fachpersonal über umfassende Erfahrung und Ausbildung verfüge, moderne Geräte und Ausrüstung einsetze und die Sprache der Patienten spreche.

Der Europäische Gerichtshof hat 2003 in einem Urteil festgestellt, dass jeder EU-Bürger seinen Arzt in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union frei wählen darf und dass die Kassen die Kosten übernehmen müssen.

(Redaktion)


 


 

Sanaglobe
Medizintourismus
Arzt im Ausland finden

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sanaglobe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: