Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell News
Weitere Artikel
Verkehrsrecht

Was sich 2011 für Autofahrer ändert

Auch in 2011 müssen sich die Autofahrer wieder auf einige Veränderungen einstellen, denn im Verkehrsrecht stehen wie jedes Jahr einige Änderungen an.

Laut dem Auto Club Europa wird das Tagfahrlicht bei Neuwagen 2011 zur Pflicht. Neue Automodelle, die nach dem 7. Februar 2011 eine Typzulassung erhalten, müssen mit Tagfahrleuchten ausgerüstet sein. Sobald das Auto gestartet wird, leuchtet automatisch das Tagfahrlicht.

Außerdem werden Verkehsverstöße im Ausland auch in Deutschland geahndet, vorausgesetzt die Geldbuße beläuft sich inklusive der Verfahrenskosten auf mehr als 70 Euro. 

Eine weitere Neuerung ist die Winterreifenpflicht, die wahrscheinlich noch in diesem Jahr verabschiedet wird. Laut StVO dürfen dann Fahrzeuge bei Glätte und Schnee nur mit wintertauglichen Reifen fahren. Ansonsten drohen 40 Euro Bußgeld, bei Gefährdung des Verkehrs sind sogar 80 Euro fällig. Hinzu kommt dann noch ein Punkt in Flensburg.

Ab Januar 2011 soll der Führerschein ab 17 Jahren offiziell eingeführt werden. Seit einigen Jahren läuft das Modell „Führerschein mit 17“ zur Probe. 17-jährige mit Führerschein dürfen bis zur Volljährigkeit aber nur in Begleitung selbst fahren. Das Unfallrisiko bei Fahranfängern soll durch dieses Modell verringert werden, so der ACE.

Änderungen kündigt der ACE auch beim Wechselkennzeichen ab Sommer 2011 an. Bis zu drei Autos können sich dann ein Nummernschild teilen, wobei allerdings immer nur ein Auto mit dem Wechselkennzeichen in Betrieb sein darf. Eine Entscheidung über das Wechselkennzeichen steht allerdings noch aus.

Die generelle Befreiung von der Kfz-Steuer für Neuwagen, die die Abgasnormen Euro5 und Euro6 erfüllen, endet mit dem Jahreswechsel. Laut ACE werden dann nur noch Euro6-Diesel, die ab dem 1. Januar erstmals angemeldet werden, bei der Befreiung berücksichtigt. Für diese gilt dann, laut dem ACE, eine bis Ende 2013 befristete Steuerbefreiung von einmalig 150 Euro.

Für Diesel-Pkw ohne Partikelfilter ist ab dem 1. April 2011 kein Steuerzuschlag mehr fällig. Bisher kamem zur Regelbesteuerung jährlich 1,20 Euro pro angefangene 100 Kubikzentimeter Hubraum hinzu.

(Redaktion)


 


 

Verkehrsrecht
Autofahrer
Änderungen
Auto Club Europa
ACE
Tagfahrlicht
Knöllchen
Verkehsverstöße
Winterreifenpflicht
Führerschein
Wechselkennzeichen
Kfz-Steuer
Partikelfilter
Steuerzuschlag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Verkehrsrecht" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: