Weitere Artikel
Axel Hummert

Gelbe Kanarienvögel als Wegweiser auf Zeche Zollverein

Acht leuchtend gelbe, übergroße, aus Hartkunststoff gefertigte Kanarienvögel dienen ab sofort auf Zeche Zollverein als Wegweiser. Als Kunstwerke im offenen Raum auf den Rasenflächen erfüllen sie geradezu beiläufig ihre Funktion, ohne dabei störend zu wirken. Ausgedacht hat sich die Vögel der Architekt Axel Hummert aus Dortmund.

Kanarienvögel wurden seinerzeit im Bergbau als Frühwarnsystem eingesetzt, da sie sehr empfindlich auf einströmendes Grubengas oder Sauerstoffmangel reagierten und dadurch vielen Bergleuten das Leben retteten. Pünktlich zum Kulturhauptstadtjahr weisen jetzt acht gelbe, überdimensionale Vögel Besuchern den Weg vom Bahnhof Zollverein-Nord zum Welterbe. Das "Projekt Kanarienvögel" wurde im Rahmen des Designwettbewerbs „Designallee Zollverein“ im September 2009 mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Der Macher: Axel Hummert aus Dortmund.

Ausgelobt wurde der Wettbewerb „Designallee Zollverein“ Ende Juni 2009 von der Stadt Essen in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Zollverein Business.Services der Stiftung Zollverein. Damit die Strecke nicht nur funktional, sondern auch touristisch attraktiver gestaltet und die Orientierung der Bahn reisenden Zollverein-Besucher erleichtert wird, waren regionale Unternehmen, Freiberufler und Studierende aufgerufen, ihr Gestaltungskonzept zur Inszenierung einer Designallee auf dem oben benannten Straßenabschnitt einzureichen.

Axel Hummerts "Projekt Kanarienvögel" setzte sich dabei gegen starke Konkurrenz durch und stürmte auf Platz eins. Somit wird ab Januar 2010 ein einzigartiges Orientierungssystem Besucher vom Bahnhof auf das Welterbe leiten.

(Redaktion)


 

 

Kanarienvögel
Welterbe
Wegweiser
Axel Hummert
Zollverein

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kanarienvögel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: