Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr
Weitere Artikel
Beschäftigte

Weniger Arbeitslose im Ruhrgebiet - Problem-Stadt Duisburg

Die Arbeitslosigkeit in der Metropole Ruhr ist im August weiter gesunken. Dennoch ist sie deutlich höher als in anderen Regionen in NRW.

Die Arbeitslosigkeit im Ruhrgebiet (ohne den Kreis Wesel) ist im August weiter zurückgegangen. So sank die Zahl der Menschen ohne Arbeit auf 265.594. Das waren 1,2 Prozent weniger als im Vormonat, und 1,9 Prozent unter dem Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 11,3 Prozent. Trotz der positiven Entwicklung ist die Arbeitslosigkeit in der Metropole Ruhr weiterhin deutlich höher als in allen anderen Regionen Nordrhein-Westfalens.

Am höchsten ist die Arbeitslosenquote NRW-weit mit 13,1 Prozent im Duisburg, gefolgt von Dortmund (12,9 Prozent) sowie Essen und Gelsenkirchen mit je 12,7 Prozent.

Auf dem Ausbildungsmarkt im Ruhrgebiet stehen im August rein rechnerisch noch 6.805 unversorgte Bewerber 4.661 offenen Stellen gegenüber.

(Quelle: idruhr)

(Redaktion)


 


 

August
Metropole Ruhr
Vorjahresmonat
Arbeitslosenquote
NRW

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arbeitslosigkeit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: